Günstige Finanzierung für Wohnungskauf: Wie hoch ist die monatliche Belastung?

Günstige Zinsen sprechen für eine kostengünstige Finanzierung beim Wohnungskauf. Diese Punkte müssen Sie bei der Immobilienfinanzierung beachten.


Online seit: 10.08.2013 | Themenbereich: Kredite & Finanzierungen
Günstige Finanzierung für Wohnungskauf: Wie hoch ist die monatliche Belastung?

Finanzierung für Wohnungskauf: So finanzieren Sie richtig

Der Traum von der eigenen Immobilie ließ sich noch nie so günstig realisieren wie heute: Niedrige Zinsen für Immobilienkredite versprechen besonders preisgünstige Finanzierungsmodelle. Tatsächlich befinden sich die Bauzinsen heute auf einem historisch niedrigen Niveau und kurbeln damit die Nachfrage nach preisgünstigen Immobilienfinanzierungen an. Neben klassischen Eigenheimen erfreuen sich dabei besonders zentral gelegene Wohnungen für den Eigenbedarf oder als Kapitalanlage einer großen Beliebtheit. Viele Immobilienkäufer zieht es wieder in die Städte wie Wien oder Innsbruck, wo in beliebten Lagen heute das Angebot an Bestandsimmobilien und Neubauten die Nachfrage nicht mehr deckt. Wer seine Traumwohnung gefunden hat, entscheidet sich in der Regel für ein klassisches Darlehen von der Bank, sollte trotz niedriger Zinsen die Immobilienfinanzierung allerdings genau kalkulieren.

Finanzierung Wohnungskauf: Aufbau einer Immobilienfinanzierung

Wenn Sie eine Wohnung finanzieren möchten, können Sie Eigenkapital in die Finanzierung einbringen oder den Finanzierungsbedarf komplett mit einem Darlehen abdecken. Dabei gilt: je mehr Eigenkapital, desto niedriger die Raten und kürzer die Laufzeit des Kredites. Der tatsächliche Finanzierungsbedarf, also die benötigte Kreditsumme für die Finanzierung des Wohnungskaufs, setzt sich aus folgenden Kostenpunkten zusammen:
  • Objektkosten bzw. Kaufpreis
  • Nebenkosten (z. B. Courtage, Notar)
  • Modernisierungskosten für ältere Bestandsimmobilien
  • Zinsen für den Immobilienkredit (z. B. 2,5 Prozent)
Um zu ermitteln, wie hoch Ihr Finanzierungsbedarf und die monatlichen Raten sind, können Sie kostenlose Finanzierungsrechner im Internet nutzen. Auch bei bauwohnwelt.at finden Sie regelmäßig Informationen für die Finanzierung beim Wohnungskauf.

Finanzierung für Wohnungskauf: Was sollte man beachten?

Für Immobilienkredite gilt: Die monatliche Ratenbelastung muss langfristig ins Budget passen. Es ist also empfehlenswert, eine möglichst langfristige Zinsbindung zu wählen, um das Risiko einer kostspieligen Anschlussfinanzierung zu umgehen und Planungssicherheit zu haben. Auch die Anfangstilgung sollte nicht zu niedrig gewählt werden, um die Finanzierung langfristig abzusichern. Die Kosten der Finanzierung für den Wohnungskauf und das Risiko lassen sich ansonsten nur mit einer möglichst hohen Eigenkapitalsumme und Eigenleistungen senken.

© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt