Vermeiden Sie versteckte Kosten mit einer guten Planung

Bei der Kostenkalkulation eines Neubaus gibt es viel zu beachten.

(1 Bewertung)  
Online seit: 07.05.2012 | Themenbereich: Kredite & Finanzierungen
Vermeiden Sie versteckte Kosten mit einer guten Planung

Eine gute Kostenkalkulation schützt vor vielen Abgaben

Bei der Kostenkalkulation eines Neubaus gibt es viel zu beachten. Neben den Kostenvoranschlägen rund um den Bau selber gibt es zahlreiche Faktoren, die ebenfalls einzuplanen sind. Je nach Finanzierungsmodell sollten neben den eigentlichen Baukosten sowohl laufende Kosten als auch einmalig zu entrichtende Posten einkalkuliert werden.
In dieser Liste führen wir von www.bawohnwelt.at einige Kostenpunkte auf, die gerne übersehen werden:

•    Laufende Kosten wie Gas, Strom, Wasser etc.
•    Gemeindeabgaben (Müllentsorgung etc.)
•    Grundbucheintragung
•    Versicherungen (Eigenheimversicherung, Haushaltsversicherung)
•    Rücklagen für Reparaturen bzw. Hausgeld
•    Grundsteuer
•    Aufschließungsabgabe
•    Anschlusskosten für Wasser, Strom, Gas, Abwasser etc.
•    Statiker
•    Entsorgung von evtl. anfallendem Bauschutt und Ähnlichem

Weitere Tipps, Checklisten und Hinweise finden Sie neben unseren Experteninfos unter www.bauwohnewelt.at auch unter folgenden Links:

•    http://www.bauabenteuer.de/checkliste.html
•    http://www.bauherren-checkliste.de/bauherren-infos/bauherren-ratgeber/fertighaus/spartipps-fertighaus.html
•    http://www.finanz-blog.eu/allgemein/versteckte-hausbau-kosten-achtung-beim-haus-bauen.html

Je mehr "versteckte Kosten" Sie bereits im Vorfeld einplanen, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Finanzierungspläne völlig ins Wanken geraten. Es ist trotz allem möglich und wahrscheinlich, dass in der Bauphase Kosten auftreten, mit denen Sie im Vorfeld nicht gerechnet haben. Auch hier ist es hilfreich, sich an Freunde und Bekannte zu wenden, die bereits gebaut haben. Sicher haben diese den einen oder anderen hilfreichen Tipp für Sie bereit. Auch wir stehen Ihnen mit unserem Wissen gerne zur Verfügung und unterstützen Sie in allen Bereichen rund um das Thema Bauen und Wohnen.
Manche versteckte Kosten offenbaren sich auch erst später bzw. bei weiterführenden Überlegungen. So können die richtige Wärmedämmung, die entsprechenden Fenster und eine zukunftsorientierte Heizanlage zwar auf den ersten Blick höhere Kosten verursachen, auf lange Sicht diese aber wieder einsparen. Dies gilt es aber unbedingt vorab zu kalkulieren, denn nicht alle Maßnahmen lohnen sich im Alltag wirklich. Hierfür sollten Sie Ihren bisherigen und den für das neue Haus veranschlagten Energiebedarf abwägen, Preise vergleichen und Expertentipps einholen.

© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt