Wie wichtig ist eine Elementarversicherung

Die Elementarversicherung kann sowohl als Gebäudeversicherung oder auch als Hausratversicherung abgeschlossen werden. Durch den Klimawandel gibt es heute mehr Stürme, heftige Gewitter, Starkregen und Überschwemmungen, so dass das Risiko für Hausbesitzer immer größer wird.

(1 Bewertung)  
Online seit: 21.10.2012 | Themenbereich: Versicherungen
Wie wichtig ist eine Elementarversicherung

Lohnt sich für Hausbesitzer eine Elementarversicherung?

In der Gebäudeversicherung sind in der Regel nur Schäden durch Feuer, Blitz, Überspannung, Brand, Leitungswasser, Hagel oder Sturm versichert, in der Hausratversicherung auch Schäden durch Einbruchdiebstahl. Diese Versicherungen können auf „Elementarschäden“ erweitert werden. Denn Schäden die durch Starkregen, Überschwemmung oder Erdrutsche entstehen können, decken die normalen Policen nicht ab und das kann für viele Hausbesitzer ein finanzieller Ruin bedeuten.

Die Elementarversicherung schließt Schäden bei Überschwemmungen durch von außen eintretendes Wasser ab, oder wenn durch das Kanalisationssystem angestautes Wasser in den Keller dringt. Sie ersetzt Kosten für Elektrogeräte wie Waschmaschine oder Gefriertruhe, Heizungsanlagen, Stromleitungen, Parkettböden, Fliesen, Laminat, durchnässte Teppiche oder Polstermöbel. Auch wenn durch Starkregen eine Erdlawine das Haus beschädigt oder zerstört, kommt die Elementarversicherung dafür auf.
Nicht in der Versicherung enthalten sind Schäden durch Sturmflut oder Deichbruch!

Die Kosten für diese Versicherung richten sich nach dem Wert Ihres Hauses, lassen
Sie die Kosten vom Versicherer ermitteln, dann sind Sie auf der sicheren Seite.

Der Versicherer muss den Schaden nicht sofort regulieren sondern er darf erst eingehend prüfen, ob er dafür aufkommen muss. Sie haben aber einen Monat nach Meldung des Schadens Anspruch auf eine Abschlagszahlung.

In einer Elementarversicherung sind folgende Schäden durch Naturgewalten abgedeckt:

•    Überschwemmung
•    Rückstau
•    Erdrutsch
•    Erdbeben
•    Erdsenkung
•    Schneedruck
•    Lawinen

Liegt Ihr Haus in einem sogenannten „Risikogebiet“ ist eine Elementarversicherung
oft nur mit einem entsprechenden Mehrbeitrag möglich.

Vergleichen Sie vor einem Abschluss immer mehrere Angebote, denn oft liegen zwischen der preiswertesten und teuersten Versicherung einige hundert Euro. Informationen und Angebote erhalten Sie auch bei einem Versicherungs-Fachmann in Ihrer Region


© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt