Gartenarbeiten im September

Da, wo vom Sommer nur noch wenig zu spüren ist und die Temperaturen langsam sinken, gibt es im September wieder etwas mehr im Garten zu tun. Mit unseren monatlichen Garten-Tipps haben Sie alles im Griff.

(3 Bewertungen)  
Online seit: 12.09.2014 | Themenbereich: Gartenbau
Gartenarbeiten im September

Das ganze Jahr über ist für viele Beeren, Obst und Gemüse Erntezeit, doch vor allem im Herbst überschüttet uns der Garten mit Erträgen aller Art – nicht umsonst wird in dieser Jahreszeit auch das Erntedankfest gefeiert. Hier nun zeigt sich, ob die Bemühungen um die Pflanzen und die Pflege erfolgreich waren, wenn das Gemüsebeet und die Obstbäume ihre reifen Früchte abgeben und so manche Gerichte wieder Konjunktur haben.

Obstbäume liefern nun Birnen, Quitten und Pflaumen. Allerdings sind auch die Weintrauben soweit und ebenso Kiwis, während Pfirsiche und Nektarinen ihren letzten Auftritt haben.

Bestimmte Apfelsorten, wie Gala, Elstar, Jonagold, Topaz, Golden Delicious und Booskoop können im September geerntet werden. Diese Herbstapfelsorten entwickeln genau jetzt ihre Reife und können auch nach kurzer Lagerung bis spätestens Januar genossen werden.

Das Gemüsebeet liefert ab September viele Kohlsorten. Neben heimischem Kohl wie Weißkohl und Rotkraut, Kohlrabi, Blumenkohl und Grünkohl, kann man auch Brokkoli und Chinakohl ernten.
Verschiedene Salate und ähnliches Gemüse, wie nicht zuletzt auch Spinat oder Mangold können in der Erntezeit aus der Erde befreit werden.

Wärme-liebende Pflanzen wie Tomaten, Paprika, Gurken oder Auberginen, sollten Sie schon jetzt vor Kälte schützen. Dazu einfach eine Konstruktion, aus Holzlatten und Folie, um die Pflanzen bauen.


Einige sehr frostempfindliche Pflanzen, wie z.B. Melonenbirnen gehören jetzt schon ins Winterquartier und können umgesiedelt werden. Aber nicht zu lange warten.

Nach der Ernte der Erdbeeren, sollten Sie die Erdbeerpflanzen auf den Winter vorbereiten. Das bedeutet: Austriebe entfernen, düngen und alte Blätter entfernen.

Kälteempfindliche Kräuter wie Rosmarin, Basilikum und Lorbeer, sollten vor dem ersten Frost, aus dem Garten, entweder auf die Fensterbank oder ins Winterquartier umgesiedelt werden. Basilikum ist zwar nicht mehrjährig, aber durch die Umsetzung ist eine Ernte bis Dezember möglich. 

Mediterrane mehrjährige Kräuter, die im Garten überwintern, sollten mit Reisig oder einer Schicht aus Mulch geschützt werden. So wird sichergestellt, dass die Kräuter auch bei tiefen Temperaturen den Winter überleben.

Die beliebte Strauch- und Heckenpflanze Buchsbaum oder Buchs sollte, wenn nicht schon im August erledigt, noch einmal mäßig zurück geschnitten werden, damit der Strauch die gewünschte Form behält oder erreicht. Warten Sie mit dem Schnitt des Buchsbaum nicht zu lange. Anfallendes Schnittgut kann ideal zum Mulchen verwendet werden.

Wenn nicht schon bereits im August erledigt, können Sie jetzt noch neuen Rasen aussäen. Der September ist der letzte Monat im Jahr, in dem dies noch problemlos möglich ist. In den folgenden Wochen würde der Boden auskühlen und der Rasen nicht mehr keimen. Gleiches gilt auch für das Verlegen von Rollrasen.

Der Herbst ist der ideale Pflanzzeitpunkt für Himbeeren. Beim Kauf der Himbeeren sollte darauf geachtet werden, dass es sich um widerstandsfähige Pflanzen gegen Pilz- und Viruskrankheiten handelt. So kann vielen Himbeerkrankheiten vorgebeugt werden.

Bei zu überwinternden Radicchio sollte ab September das Blattwerk entfernt werden.
Beim Rosenkohl sollten im September oder Oktober die Haupttriebe entfernt werden.

Routinearbeiten im September
1. Neue Blüten der Tomatenpflanzen entfernen.
2. Geiztriebe der Tomaten entfernen.
3. Vor dem ersten Forst, sollte nochmals um den Winterlauch Erde angehäuft werden.
4. Knollensellerie benötigt im September ausreichend Wasser 

Aussaaten und Pflanzungen im September
1. Bis Mitte September kann man noch winterharten Feldsalat aussäen.
2. Spätkulturen von Spinat können im September in den Garten gesät werden. 
3. Bis Ende September Rettich und Radieschen im Garten aussäen
4. Zwiebeln von Frühlingsblumen wie z.B. Narzissen und Tulpen können im Herbst gesetzt werden
5. Kerbel und Liebstöckel (Maggikraut) kann ebenfalls noch im September ins Freiland 


Bildquelle (c) shutterstock.com

© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt