Mit einem selbst angelegten Steingarten machen Sie Ihren Garten einzigartig

Eine kleine Gebirgslandschaft im eigenen Garten ist ein echter Blickfang. Auf www.bauwohnwelt.at erfahren Sie, wie Sie Ihren Steingarten selbst anlegen.


Online seit: 14.06.2014 | Themenbereich: Gartenbau
Mit einem selbst angelegten Steingarten machen Sie Ihren Garten einzigartig

Steingarten selbst anlegen – so gestalten Sie ein Alpinarium

Ein Alpinarium ist eine besondere Form des Steingartens. Hier werden Pflanzen kultiviert, die es nur in den alpinen Regionen gibt. Damit sie in etwa ihre natürlichen Lebensbedingungen vorfinden, sind einige grundsätzliche Dinge zu beachten, wenn Sie Ihren Steingarten selbst anlegen. Auf www.bauwohnwelt.at finden Sie wertvolle Tipps zur Gestaltung eines Alpinariums. Über unsere praktische Handwerkersuche erreichen Sie einen Gartenexperten in Ihrer Nähe, der Sie bei der Ausführung unterstützt.

So schaffen Sie die perfekte alpine Natur im Miniaturformat
Ideale Voraussetzungen für ein Alpinarium bieten Grundstücke mit mageren Böden und einer leichten Hanglage. Wichtig ist, dass Ihr Steingarten einen sonnigen Platz erhält. Der vollsonnige Standort ist für alpine Pflanzen genauso überlebenswichtig wie wärmespeichernde Steine. Eine Trockensteinmauer sorgt dafür, dass alles an seinem vorgesehenen Platz bleibt. Tipps zum Bau einer solchen Mauer finden Sie auf www.bauwohnwelt.at. Damit heimische Nager keinen Schaden anrichten, schützen Sie Ihr Alpinarium mit Kaninchendraht, der auf dem Untergrund verlegt wird. Eine Kiesschicht für die Dränage hilft bei der Vermeidung von Staunässe.

Formen, Anlegen und Bepflanzen: So wächst Ihr Alpinarium
Mit etwas Fantasie gelingt es Ihnen leicht, aus magerer Erde und Steinen eine Gebirgslandschaft zu formieren. Größere Steine graben Sie etwa zu einem Drittel ein. Achten Sie darauf, möglichst nur Steine einer Sorte zu verwenden. So entsteht eine harmonische Landschaft. Bei der Pflanzenauswahl helfen Ihnen die Expertentipps auf www.bauwohnwelt.at. Neben Sukkulenten aller Art gruppieren Sie Phlox-Arten, Alpenveilchen, Primeln und Grasnelken. Optisch wirkungsvoll sind verschiedene Gräser wie zum Beispiel Blauschwindelgras, Blaubinse oder Rispengras. Auch Kleingehölze wie Zwerg-Bergkiefern, Kriechwacholder oder verschiedene Ginster-Arten machen Ihr Alpinarium lebendig. Mediterrane Kräuter wie Lavendel oder Rosmarin sorgen für wahre Dufterlebnisse.

Steingarten selbst anlegen: Ein Alpinarium benötigt wenig Pflege
Achten Sie beim Bepflanzen darauf, dass Sie genügend Platz zwischen den Stauden lassen. Ein Alpinarium ist, wenn es einmal angelegt ist, pflegeleicht. Entfernen Sie Abgeblühtes oder trockene Zweige und Blätter. In heißen Sommermonaten gießen Sie Ihren selbst angelegten Steingarten. Ansonsten überlassen Sie die Natur einfach sich selbst.

© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt