Überwintern von Gartenmöbeln

Jetzt kommt die kalte Jahreszeit mit ihren frostigen Temperaturen, die Gartensaison neigt sich dem Ende zu. Nun wird es Zeit die Gartenmöbel winterfest zu machen, damit sie im nächsten Frühjahr wieder im alten Glanz erstrahlen.


Online seit: 13.10.2012 | Themenbereich: Terrasse & Balkon
Überwintern von Gartenmöbeln

Tipps zum Schützen und Überwintern von Gartenmöbeln

Auch wenn mittlerweile viele Gartenmöbel aus winterfesten Materialen wie zum
Beispiel Aluminium, Edelstahl oder Rattan/Polyrattan bestehen, sollten sie doch
möglichst an geschützten Stellen im Außenbereich, oder wenn möglich im Innenbereich, gelagert werden. Egal aus welchem Material, werden sie im Freien ungeschützt
überwintert, altern sie schneller, das heißt, ihre Farbe verblasst und es kann zu
unschönen Rissen kommen.

Gartenmöbel aus Hölzern wie Buche, Fichte, Kiefer oder Lärchen müssen im Innenbereich,
möglichst trocken aber nicht zu warm, gelagert werden. Sehr empfindlich sind auch
Möbel aus Rattan oder Peddigrohr, sie gehören auch in den Innenbereich.

Möbel aus harten Hölzern wie Teakholz oder Eukalyptus überstehen den Winter auch im Außenbereich ohne Probleme, allerdings altert durch die Witterung das Material und verändert seine Farbe. Wer sich daran stört, muss die Möbel mit einem speziellen Öl einreiben, dazu sollten sie vorher gründlich gesäubert werden und absolut trocken, staub- und fettfrei sein.

Wer keine Möglichkeit hat die Möbel im Haus oder in der Wohnung zu lagern,
kann sie mit einer Plane oder einer Folie abdecken. Diese sollte allerdings nicht
direkt auf den Möbeln aufliegen, die Luft unter der Schutzhülle muss zirkulieren. Kleine Holzleisten, die man mit einem reißfesten Bindfaden verknoten kann,  können als Puffer dienen. Schutzhauben in den unterschiedlichsten Größen gibt es in jedem Baumarkt, oft schon mit eingestanzten Ösen oder entsprechenden Leinen zum Festzurren.

Ein luftiger Platz für die Überwinterung, egal ob im Innen- oder Außenbereich, ist
sehr wichtig. Denken Sie immer daran, dass die Schutzhauben nicht luftdicht abgeschlossen werden, da es ansonsten schnell zu unangenehmen Stockflecken und zur Schimmelbildung
kommen kann, und diese im Frühjahr zu beseitigen ist sehr aufwändig.

Spezielle Schutzhauben, Reinigungsmittel und Öle bekommen Sie auch in einem
Baumarkt in Ihrer Region. Weitere Hilfe bekommen Sie bei Ihrem Handwerker in Wien z.B.


© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt