Wohngemeinschaft – ein praktisches Erfolgsmodell für alle (Alters-)Schichten?

Wohngemeinschaften bieten viele Vorteile. Dennoch gilt es vor dem Einzug gut abzuwägen, ob das Leben in einer Wohngemeinschaft das Richtige ist.


Online seit: 31.05.2013 | Themenbereich: Häufige Fragen
Wohngemeinschaft – ein praktisches Erfolgsmodell für alle (Alters-)Schichten?

Tipps für die Wohngemeinschaft gibt bauwohnwelt.at

Ursprünglich geht die Idee der Wohngemeinschaft in unseren Breitengeraden auf die 60er Jahre zurück. Vor allem für Studenten ist das Teilen von Wohnung und vor allem auch von Miete seit vielen Jahren eine beliebte Lösung von Geldproblemen. Aber nicht nur ein finanzieller Engpass ist ein Argument für das Leben ein einer Wohngemeinschaft. Es kann außerdem auch soziale Vorteile haben – gerade im Vergleich zum Allein-Wohner. Allerdings muss man bei Wohngemeinschaften auch zwischen den sogenannten Zweck-Wohngemeinschaften und den Nicht-Zweck-Wohngemeinschaften unterscheiden. Erstere begründen sich nur auf das Ersparen von Geld, bei zweitgenannten steht vor allem das gemeinschaftliche soziale Leben im Vordergrund. Damit kann sich natürlich nicht jeder anfreunden und so gilt es sich vorher gut zu überlegen, ob man den Schritt wagt und in eine Wohngemeinschaft einzieht. Um eine geeignete Wohnung für eine Wohngemeinschaft zu finden, gilt es einiges zu beachten. Expertentipps erhalten sie auch zu diesem Thema bei bauwohnwelt.at.

Besonders wichtig bei der Wohnungssuche für eine WG ist, dass die Wohnung keine Durchgangszimmer aufweist. Nur so kann für alle Bewohner das gleiche Maß an Privatsphäre garantiert werden. Ebenfalls empfehlenswert ist es, eine Wohnung mit mehr als nur einem Badezimmer zu wählen. So lassen sich Engpässe und Wartezeiten vermeiden.
Ein neuer Trend, der sich in den letzten Jahren vermehrt abzeichnet, ist das Zusammenleben von Senioren in Senioren Wohngemeinschaften. Hier verbindet sich das Nützliche mit dem Zweckmäßigen. Es ist leichter, sich gegenseitig zu unterstützen. Auch wird so der Vereinsamung im Alter vorgebeugt. Weitere Vorteile von Senioren Wohngemeinschaften sind
  • leichtere medizinische Unterstützung
  • ständige Aufsicht
  • schnelle Hilfe im Notfall
Für Senioren Wohngemeinschaften werden häufig nicht nur Wohnungen, sondern ganze Häuser angemietet.

Die Hierarchien in einer Wohngemeinschaft sollten durch den Mietvertrag strikt geregelt sein. Dadurch lassen sich juristische Unklarheiten und Grauzonen vermeiden. Auch gilt es abzuklären, mit welcher Erwartungshaltung die jeweiligen Parteien in die Wohngemeinschaft einziehen. Beachtet man einige Hinweise, steht einem angenehmen Zusammenwohnen also nichts mehr im Wege.

© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt