Mieten oder Kaufen – wann sich eine Investition ins Eigenheim lohnt

Mieten oder Kaufen? Diese Frage stellt sich fast jeder einmal im Leben; ist es doch der Traum vieler, irgendwann in die eigenen vier Wände ziehen zu können. Doch dieser Traum ist mit einer hohen Investition verbunden. Kühles Kalkulieren hilft, den Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Gleichzeitig beugt es auch bösen Überraschungen vor.

(2 Bewertungen)  
Online seit: 18.04.2012 | Themenbereich: Immobilien
Mieten oder Kaufen – wann sich eine Investition ins Eigenheim lohnt

Mieten oder Kaufen: entscheidende Faktoren für eine günstige Hausfinanzierung

Für viele bleibt "Mieten oder Kaufen" eine ideologische Glaubensfrage. Gut gerechnet können sich finanziell für beide Möglichkeiten Vorteile ergeben. Wir von www.bauwohnwelt.at zeigen Ihnen, wann sich eine Investition ins Eigenheim rentiert. Wie das Wort "rentieren" schon vermuten lässt, ist u.a. die Rendite ein entscheidender Faktor für eine lohnende Investition. Wenn Sie eine Wertsteigerung von durchschnittlich zwei % pro Jahr mit Ihrer Investition erzielen können, dürfte sich Ihr Kapitaleinsatz in die Immobilie bereits rechnen. Entscheidender für viele Häuslebauer und Erwerber von Eigenheimen ist aber auch noch die Frage, wie hoch die monatliche Belastung wäre. In der Regel ist davon auszugehen, dass Zins und Tilgung zumindest in den ersten Jahren deutlich über den monatlichen Ausgaben für ein Mietobjekt liegen.

Günstige Kreditzinsen erleichtern Immobilieninvestition

Damit Sie für sich einschätzen können, ob für Sie Mieten oder Kaufen besser ist, wollen wir von www.bauwohnwelt.at Ihnen eine Faustformel an die Hand geben, die Ihnen zeigt, ob Sie genügend finanziellen Spielraum für eine Immobilienfinanzierung hätten.
 
•    Ziehen Sie dazu von Ihrem Nettoeinkommen einfach Ihre sonstigen
     außergewöhnlichen Aufwendungen für bereits laufende Kredite
     (z. B. für Ihr Auto oder für Möbel) ab.
•    Zudem sollten wenigstens – je nach Einkommen – etwa 20 % Ihres
     Einkommens für Ihre Lebenshaltungskosten verwendet werden.
•    Das, was jetzt übrig bleibt, können Sie in eine Immobilienfinanzierung investieren.

Unterstützt wird Ihr Wunsch nach einem Eigenheim von derzeit günstigen Finanzierungskrediten bei gleichzeitig niedrigen Zinsen auf sonstige Alternativanlagen.
Wir von www.bauwohnwelt.at raten Ihnen, die Zinsen beim derzeit attraktiven Niveau langfristig festzuschreiben. Rechnen Sie Ihre Finanzsituation einmal in Ruhe durch – dann ist Mieten oder Kaufen für Sie keine Glaubensfrage mehr!

© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt