Alte Möbel neu machen – Schleifen und Lackieren in wenigen Schritten

Alte Möbel neu machen – angestaubte Holzmöbel lackieren kann so einfach sein. Was Sie dazu benötigen, erfahren Sie bei den Experten von bauwohnwelt.at


Online seit: 17.06.2014 | Themenbereich: Heimwerkertipps
Alte Möbel neu machen – Schleifen und Lackieren in wenigen Schritten

Alte Möbel neu machen mit einem frischen Anstrich

Holzmöbel verleihen jedem Raum eine behagliche Atmosphäre. Aber die besonders langlebigen Stücke brauchen hin und wieder etwas Pflege und einen neuen Anstrich, um schön zu bleiben. Ob Stuhl, Regal oder Tischplatte – mit etwas Geduld und handwerklichem Geschick können Sie alte Möbel neu und die in die Jahre gekommenen Schätze zum Highlight der Einrichtung machen. Wichtig ist es besonders bei der Behandlung von Holzmöbeln, auf hochwertige Materialien zu setzen. Diese Utensilien benötigen Sie, um Ihre Holzmöbel neu erstrahlen zu lassen:
 
  • Schleifpapier in unterschiedlichen Körnungen
  • Einen Schleifklotz
  • Isoliergrundlacke
  • Acryllack oder Kunstharzlack
  • Geeignete Pinsel und Rollen
  • Vorbehandlung – die alte Oberfläche abschleifen
 
Vor allem beim Lackieren von Holz ist eine gründliche Vorbehandlung wichtig. Wer alte Möbel neu machen möchte, muss alte Farbschichten, Lacke und Unebenheiten entfernen. Schleifen Sie zuerst grob und dann fein – immer aber in Maserrichtung des Holzes. Mit einem Papier in 80er Körnung arbeiten Sie sich vor bis zum Feinschliff, den Sie mit einer Körnung von ungefähr 240 vornehmen. Idealerweise verwenden Sie dazu einen Schleifbock, um alle Unebenheiten gleichmäßig zu beseitigen.

Alte Möbel neu machen mit der passenden Lackierung
Ob es eine frische Farbe werden soll, die Akzente setzt, oder eine Lackierung, die das natürliche Holz zum Vorschein bringt – die passenden Lacke müssen sorgfältig ausgewählt werden. Beginnen Sie mit einem Isoliergrundlack, der die ideale Oberfläche für den letzten Anstrich schafft. Ob Klarlack oder Isoliergrund in der Farbe des späteren Oberlacks – schon diese Schicht muss gleichmäßig aufgetragen werden. Verwenden Sie dazu Pinsel und Rollen, die für die Zusammensetzung des Lacks geeignet sind. Als obere Schicht empfehlen sich Acryllack und Kunstharzlack, da beide sich hervorragend auftragen lassen und nach Aushärten sehr widerstandsfähig sind.

Wer anstelle von Massivholz MDF grundieren will – eine Mitteldichtfaserplatte – geht ebenso vor wie bei allen Holzmöbeln. Das Schleifen kann unter Umständen aufwendiger ausfallen, weil die Oberfläche rauer ist. Bearbeiten Sie bei diesem Material besonders sorgfältig die Kanten, dann erhalten Sie ein optimales Ergebnis, an dem Sie lange Freude haben werden.

© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt