Das Fertighaus als Alternative zu herkömmlich gebauten Häusern

Ein Fertighaus wird maschinell vorgefertigt und am Bestimmungsort montiert. Der Grad der Vorfertigung ist unterschiedlich hoch.

(1 Bewertung)  
Online seit: 06.02.2013 | Themenbereich: Heimwerkertipps
Das Fertighaus als Alternative zu herkömmlich gebauten Häusern

Fertighaus mit Vor- und Nachteilen

Das Fertighaus kann individuell gestaltet und Ihren Wünschen angepasst werden. Im Gegensatz zum klassischen Massivhaus sind die Variationsmöglichkeiten bei einem Fertighaus jedoch begrenzt. Falls Sie aber ein passendes Fertighaus finden, können Sie zum Teil von einem enormen Preisvorteil gegenüber einem herkömmlichen Haus profitieren.

Planung

Wenn Sie ein Fertighaus erwerben möchten, wenden Sie sich in der Regel direkt an einen Hersteller Ihrer Wahl. Sind alle Details geklärt, wird das Fertighaus produziert. Parallel dazu wird das Grundstück vorbereitet. Viele Hersteller bieten neben Katalogen auch Musterhäuser zur Besichtigung an. Nutzen Sie diese und machen Sie sich ein Bild von dem Fertighaus, das Sie interessiert. Wie vor jedem Baubeginn oder Kauf einer Immobilie sollten Sie sich hier gründlich und ausgiebig informieren und beraten lassen. Bedenken Sie auch, dass Größe und Beschaffenheit mit dem Grundstück harmonieren sollten.

Kurze Bauphase

Ein Fertighaus ist in wenigen Wochen hergestellt. Die Dauer für die Vorbereitung des Grundstücks variiert jedoch stark je nach der jeweiligen Beschaffenheit. Der eigentliche Aufbau dauert normalerweise nur wenige Tage. Wann das Fertighaus dann bezugsfertig ist, hängt vom Umfang des Innenausbaus ab. Dieser richtet sich nach den Vorstellungen des jeweiligen Bauherren und ist somit von Fall zu Fall verschieden. Entsprechendes gilt für die dazugehörige Dauer.

Ein Fertighaus bietet folgende Vorteile gegenüber einem Massivhaus:

•    Es ist im Allgemeinen schnell fertiggestellt.
•    Die Kosten sind oft geringer und dadurch besser kalkulierbar. Vor allem der schnelle Aufbau und die dadurch niedrig gehaltenen Lohnkosten sparen viel Geld.
•    Der schnelle Aufbau verhindert weiterhin, dass viel Feuchtigkeit in den Bau eindringen kann.

Das Fertighaus hat jedoch auch Nachteile:

•    Es gibt weniger Raum für Individualität.
•    Bei älteren Fertighäusern müssen Sie mit einem hohem Wertverlust rechnen.
•    Haben Sie ein Fertighaus aus Holz, müssen Sie mit höheren Versicherungskosten rechnen. Versicherungen gegen Feuer und Wasserschäden sind hier teurer.

© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt