Photovoltaik Installation: was Sie bei der Montage beachten müssen

Einer Photovoltaik Installation geht eine gute Planung voraus. Hier erfahren Sie, welche Faktoren Sie berücksichtigen müssen und was bei der Montage wichtig ist.


Online seit: 14.09.2013 | Themenbereich: Heizung & Wasser
Photovoltaik Installation: was Sie bei der Montage beachten müssen

Photovoltaik Installation: nützliche Tipps und Hinweise

Mithilfe von Sonnenenergie lässt sich leicht Geld einsparen: Eine Photovoltaik Installation auf Ihrem Dach speichert die Energie, die durch die Sonne gewonnen wird und reduziert damit die Energiekosten. Die Experten von bauwohnwelt.at geben Ihnen nützliche Tipps zum Thema Photovoltaikanlagen und zeigen auf, was bei der Installation und Planung zu beachten ist.
Bei der Auswahl einer solchen Anlage sind wichtige Entscheidungspunkte:
  • Wie groß ist die vorgesehene Dachfläche?
  • Haben Sie ein Recht auf staatliche Zuschüsse?
  • Welchen finanziellen Rahmen planen Sie ein?
Photovoltaikanlagen ermöglichen es Ihnen, aus den Sonnenstrahlen Wärme zu gewinnen. Eine solche Anschaffung ist zwar nicht günstig, wird aber in verschiedenen Fällen staatlich unterstützt und ist daher häufig lohnenswert. Informieren Sie sich vorher gut, ob Ihr Haus für eine solche Investition geeignet ist. Dabei ist darauf zu achten, in welche Richtung Ihr Dach geneigt ist und wie viel Sonneneinstrahlung pro Tag damit eingeplant werden kann. Idealerweise zeigt Ihr Dach gen Süden. Bei der Wahl der Anlage sollen Sie beachten, dass teurere Elemente meist auch eine längere Lebensdauer haben als die günstigeren Versionen. Vergleichen Sie dabei in jedem Fall die verschiedenen Anbieter. Haben Sie Ihre Entscheidung getroffen, kann die Montage beginnen.

Um die Solarzellen auf dem Dach zu fixieren, werden die Ziegel zunächst mit Sparrenankern versehen, die den Zellen den nötigen Halt geben. Ein Schienensystem wird auf diesen Ankern befestigt, das die Grundlage für die Konstruktion bildet. An diesem Schienensystem werden nun die Solarzellen angebracht. Dabei ist darauf zu achten, dass zwischen den einzelnen Modulen Freiräume bleiben, die die Pflege der Elemente erleichtern. Unterhalb der Konstruktion werden dann die Kabel montiert. So sind diese nicht den Witterungsbedingungen ausgesetzt. Die fertige Anlage muss nun noch von einem Elektriker abgenommen werden und ist dann zur Nutzung bereit.

© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt