Babyzimmer einrichten – schaffen Sie Wohlfühlatmosphäre für Eltern und Kind

Nutzen Sie die Expertentipps auf www.bauwohnwelt.at für die Einrichtung im Babyzimmer. Hier erfahren Sie, was man am Anfang unbedingt braucht.


Online seit: 25.06.2014 | Themenbereich: Innenausbau
Babyzimmer einrichten – schaffen Sie Wohlfühlatmosphäre für Eltern und Kind

So sieht die perfekte Grundausstattung für das Babyzimmer aus

Wenn Ihr Baby zu Hause einzieht, soll ihm sein Babyzimmer Geborgenheit und Sicherheit bieten. Für Sie selbst ist darüber hinaus die praktische Einrichtung wichtig, damit Sie Ihr Baby perfekt um- und versorgen können. Unsere Experten auf www.bauwohnwelt.at halten Tipps für Sie bereit, worauf Sie bei der Einrichtung des Babyzimmers achten sollten.

Konzentrieren Sie sich am Anfang auf das Wesentliche
Ihr Säugling benötigt in seinen ersten Lebensmonaten keine Sitzgelegenheiten, Regale für Spielsachen oder einen großen Kleiderschrank. Konzentrieren Sie sich deshalb bei der Einrichtung des Babyzimmers zunächst auf die wesentliche Grundausstattung. Als erste Schlafgelegenheit eignen sich Stubenwagen oder Wiegen mit Rädern. Darin fühlt sich das Baby nicht so verloren wie in einem Gitterbett, das etwa ab dem sechsten Monat benötigt wird. Kopfpolster, lose Decken oder Kissen benötigen Sie nicht. Ein Schlafsack ist sicherer als eine Decke und hält Ihr Baby rundherum warm. Legen Sie vorsorglich eine wasserdichte Auflage auf die Matratze. Eine Spieluhr mit sanfter Musik hilft beim Einschlafen. Auf www.bauwohnwelt.at finden Sie passende Ausstattungsgeschäfte und Babymärkte in Ihrer Region.

Wickeln und Pflegen: der praktische Aspekt im Babyzimmer
Ob Wickeltisch, Wickelkommode oder Wickelbrett an der Wand, achten Sie auf eine bequeme Höhe und Möbel mit abgerundeten Kanten. Etwa 80 cm sind hier ideal, damit Sie sich beim Wickeln nicht tief bücken müssen. Verwenden Sie eine gepolsterte und abwaschbare Auflage aus Plastik. Ein Windeleimer mit Deckel verhindert schlechte Gerüche im Babyzimmer. Neben den üblichen Pflegeutensilien haben Sie eine weiche Haarbürste und eine Nagelschere mit abgerundeten Ecken griffbereit am Wickeltisch. Ein kleiner Schrank dient als Aufbewahrungsmöglichkeit für die Babykleidung.

Das Baby baden – am Anfang geht das auch im Babyzimmer
Das erste Bad ist für Baby und Eltern eine aufregende Angelegenheit. Eine kleine Babybadewanne mit Plastiksitz lässt sich auch im Babyzimmer aufstellen. Waschlappen und Badetücher mit Kapuze liegen dann griffbereit auf der Wickelkommode. Verwenden Sie ein geeichtes Badethermometer, um das Wasser richtig zu temperieren. Das Babyzimmer – alles, was man Anfang braucht, erfahren Sie auf www.bauwohnwelt.at.

© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt