Die richtigen Baupartner für Ihren Hausbau

Eine der wichtigsten Entscheidungen vor dem Hausbau ist die Entscheidung für den richtigen Baupartner. Gleich zu Beginn muss man sich fragen wie viel Zeit und Geld man investieren möchte, und ob man sich ein individuelles Haus verwirklichen möchte oder eher ein Standardhaus.

(1 Bewertung)  
Online seit: 29.10.2012 | Themenbereich: Innenausbau
Die richtigen Baupartner für Ihren Hausbau

Welcher Baupartner ist für mein Traumhaus richtig

Möchten Sie ein Haus mit Grundstück erwerben und nicht die Verantwortung eines Bauherrn übernehmen, dann sind Sie bei einem Bauträger richtig aufgehoben. Er erfüllt die
erforderlichen Bau- und Planungsleistungen und erledigt alle amtlichen Formalitäten.
Durch die überwiegend standardisierte Bauausführung kann meist ein Festpreis garantiert
werden, so dass der finanzielle Aufwand überschaubar ist. Prüfen Sie aber bei dem Angebot genau die detaillierten Angaben zur Bau- und Leistungsbeschreibung wie zum Beispiel Erschließungskosten oder Ausstattung etc., so dass fehlende Leistungen nicht teuer nachfinanziert werden müssen.
Da die Bezeichnung Bauträger nicht rechtlich geschützt ist, sollten Sie sich vorab
Referenzen über das ausgewählte Unternehmen einholen. Normalerweise schließt
man vor der Bauausführung mit dem Bauträger einen Vertrag und zahlt auch
schon einen Teil des Geldes, mit dem der Bauträger das Projekt beginnen kann.
Bauträger verfügen meist über eine Fertigstellungs- oder Vertragserfüllungsbürgschaft
ihrer Hausbank oder haben alternativ eine Fertigstellungsversicherung.  Damit sind Sie
im Fall einer Insolvenz während der Bauphase abgesichert.

Ein Haus ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen bieten Architekten, allerdings meistens nicht zu einem sicheren Festpreis. Oft können leider die anfänglich geschätzten Kosten nicht eingehalten werden. Architekten dürfen aber ihr Honorar nicht selbst festlegen, sie sind an die Honorarordung für Architektenleistungen gebunden. Dort werden Mindest- und Höchstsätze jeder Leistungsphase geregelt.
Um Ihre individuellen Wünsche auch realisieren zu können, ist eine enge Zusammenarbeit
mit dem Architekten notwendig. Je ausführlicher die eigenen Vorstellungen sind, umso genauer ist die Auftragsausschreibung, damit umgeht man unerwartete Kosten und kann den Bau entsprechend günstiger realisieren.
Ein Architekt plant den Bau detailliert, kontrolliert die Einhaltung der Baukosten, überwacht Termine sowie die Ausführungsqualität und vertritt den Bauherrn auch gegenüber Behörden.

Entscheidet man sich für ein Fertighaus, bieten die Hersteller genau wie ein Bauträger
eine Festpreisgarantie. Zwar bieten Fertighäuser relativ wenig Individualität, doch
mittlerweile werden die Angebote der verschiedenen Haustypen immer umfangreicher.

Weitere Informationen und Angebote erhalten Sie auch bei Ihrem Baumeister oder
Architekten


© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt