Mehr Wohnqualität durch den Bau eines Untergeschosses: Tipps und Tricks

Beim Hausbau sollten Sie in die Zukunft blicken: Schnell wird es räumlich eng. Gönnen Sie sich mehr Wohnqualität durch den Bau eines Untergeschosses.


Online seit: 18.06.2014 | Themenbereich: Innenausbau
Mehr Wohnqualität durch den Bau eines Untergeschosses: Tipps und Tricks

Schaffen Sie mehr Wohnqualität durch den Bau eines Untergeschosses

Das eigene Haus bietet zunächst einmal viel Platz. Ist dann aber der Nachwuchs unterwegs oder ein neues Hobby entdeckt, kann es schnell eng werden. Dies sollten Sie schon bei der Planung Ihres Heimes beachten. Gönnen Sie sich mehr Wohnqualität durch den Bau eines Untergeschosses. Die Experten von bauwohnwelt.at geben Ihnen beim Ausbau des Kellers nützliche Tipps und machen deutlich, was zu beachten ist.

Nutzen Sie das Untergeschoss Ihres Hauses zum Beispiel als:
 
  • Sportraum mit verschiedenen Fitnessgeräten,
  •  als Jugendraum für Ihre Ältesten oder
  •  als Partyzimmer mit Bar und Dekoration.
 
Der große Vorteil ist zusätzlicher Wohnraum im Keller. Teure Grundstückspreise laden dazu ein, die eigene Wohnfläche so sinnvoll wie möglich zu nutzen: Und ein Keller bietet zusätzlichen Raum. Der Keller zählt gesetzlich nicht als Wohnfläche. Sie müssen ihn aber nicht unbedingt nur als Stauraum nutzen. Vielmehr ermöglicht dieser zusätzliche Platz eine flexible Lebensorganisation. Auch bietet er später leichte Möglichkeiten der Umrüstung zu einer barrierefreien Einliegerwohnung. So können Sie das Haus auch im Alter noch ohne Unannehmlichkeiten bewohnen.

Das Untergeschoss als Jugendzimmer
Im Keller ist man etwas abgeschieden vom Trubel des restlichen Hauses. Gerade Kinder, die dabei sind, erwachsen zu werden, wissen dies zu schätzen. Richten Sie einen Raum im Untergeschoss als Jugendzimmer ein. Hier wirkt lauter aufgedrehte Musik auch für die restlichen Bewohner des Hauses nicht so störend. Überdenken Sie bei der Planung Ihres Hauses auch die Möglichkeit eines separaten Nebeneingangs zu den Kellerräumen.

Nutzen Sie den Keller für sportliche Aktivitäten
Oder Sie denken bei der Einrichtung des Kellergeschosses an sich selber: Nutzen Sie die zusätzlichen Räumlichkeiten für das tägliche Work-out. Mit einer Hantelbank, einem Heimtrainer-Fahrrad oder einem Stepper wird der Keller schnell zum Fitnessraum, in dem Sie Ihre körperlichen Übungen durchführen können.

© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt