Bei uns finden Sie Tipps für den richtigen Fenstertausch

Die durchschnittliche Nutzungsdauer bei Fenstern liegt bei knapp 50 Jahren. Bei uns finden Sie Fachbetriebe, die Ihren Fenstertausch professionell ausführen.


Online seit: 06.04.2013 | Themenbereich: Sanierung
Bei uns finden Sie Tipps für den richtigen Fenstertausch

Worauf müssen Sie am meisten achten?

Die Fenster Ihres Hauses haben einen erheblichen Einfluss auf den Energieverbrauch der Heizungsanlage. Entsprechen die Fenster nicht mehr den aktuellen Anforderungen oder sind sie älter als 40 Jahre, sollten Sie über einen Fenstertausch nachdenken. Damit diese Arbeiten so professionell wie möglich ausgeführt werden, empfehlen wir Ihnen, einen Fensterbaufachbetrieb damit zu beauftragen. Welches Unternehmen in Ihrer Region dafür infrage kommt, finden Sie mit der Handwerkersuche auf bauwohnwelt.at rasch heraus.
Welche Arten von Fenstern sind geeignet?
Sie haben beim Fenstertausch die Wahl zwischen einer Maßanfertigung aus einem Fensterbaubetrieb oder Fertigfenstern, die Sie unter anderem auch in einem Baumarkt kaufen können. Ausschlaggebend dafür sind unter anderem die Abmessungen der Fensteröffnungen. Achten Sie bei der Auswahl unbedingt auf folgende Punkte:
  • Je größer das Fenster ist, desto stabiler muss die Verglasung sein.
  • Bei Südfenstern sollten die Fenster mit Wärmeschutzglas ausgestattet sein.
  • Eine Isolierverglasung schützt vor Energieverlust.
  • Verbundsicherheitsglas verhindert ein Zersplittern der Scheiben.
Inzwischen sind Dreifachverglasungen schon fast zum Standard im Wohnungsbau geworden. Wenn Sie über einen Fenstertausch nachdenken, sollten Sie sich nicht mit weniger zufriedengeben. Achten Sie beim Kauf auf die Angabe des sogenannten g-Wertes. Diese Kennzahl bezeichnet den prozentualen Anteil, zu dem Solarenergie durch die Verglasung genutzt wird. Bei einem dreifach verglasten Fenster sollte der g-Wert mindestens 0,55 betragen.
Passende Fensterrahmen für den Fenstertausch
Fensterrahmen werden heute aus den unterschiedlichsten Materialien hergestellt. Informieren Sie sich vor dem Fenstertausch bei uns darüber, welche Möglichkeiten Ihnen offenstehen. Rahmen für Ihre neuen Fenster erhalten Sie aus

  • Holz
  • Aluminium
  • Kunststoff
  • einer Materialkombination aus:
    - Aluminium und Holz beziehungsweise
    - A
    luminium und Kunststoff.

Bei uns finden Sie viele Informationen darüber, welche Eigenschaften die Fensterrahmen erfüllen sollten. Beachten Sie bei der Auswahl auch die gesetzlichen Vorgaben hinsichtlich Wärme-, Schall- und Brandschutz.

© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt