Den Dachausbau gut geplant und organisiert mit unseren Expertentipps

Ein ungenutztes Dachgeschoss kann zum perfekten Wohnraum werden. Erfahren Sie hier alles über den Dachausbau und was Sie dabei beachten sollten.


Online seit: 22.04.2013 | Themenbereich: Sanierung
Den Dachausbau gut geplant und organisiert mit unseren Expertentipps

Sie besitzen ein Haus und der Dachboden wird nur als Abstellfläche genutzt?

Bei uns erfahren Sie, wie Sie daraus wohnliche Räume gestalten, die Sie ganz unterschiedlich nutzen können. Richten Sie sich einen Hobbyraum, ein Gästezimmer oder ein Arbeitszimmer im Dachgeschoss ein. Der Dachausbau ist einfacher, als Sie glauben.

Zunächst einmal gilt es festzustellen, über welche Dachform Ihr Haus verfügt. Für den Dachausbau bestens geeignet sind
  • Walmdächer
  • Satteldächer oder
  • Mansardendächer.
Wenn Sie eine Giebelwand zur Verfügung haben, können Sie durch den Einbau größerer Fenster für Licht und Luft sorgen. Falls nicht, finden Sie bei Fensterbauern oder in Baumärkten Wohnraumfenster, die in die Dachschräge eingebaut werden können. Über unsere Handwerkersuche auf bauwohnwelt.at entdecken Sie dazu auch gleich den richtigen Handwerksbetrieb, falls Sie beim Dachausbau Hilfe benötigen.

Dachfenster gibt es in unterschiedlichen Größen und Funktionen. Um den Raum unter dem Dach möglichst hell zu gestalten, empfehlen wir beim Dachausbau etwa die Hälfte der vorhandenen Raumbreite mit Glas zu gestalten. Ganz wichtig für ein gutes Raumklima und eine Reduzierung der Energiekosten ist die Dämmung der Dachflächen. Modernes Dämmmaterial sorgt im Winter für Kälte- und im Sommer für Wärmeschutz. Bei uns finden Sie auch einen Heizungsinstallateur in Ihrer Nähe, der Ihre Heizungsanlage überprüfen sollte. Wenn Sie durch den Dachausbau zusätzliche Räume beheizen, kann es notwendig werden, hier eine Erweiterung vorzunehmen.
Die einfachste Möglichkeit, den Dachboden in mehrere Räume zu unterteilen, sind Leichtbauwände. Hier wird ein Gerüst aus Aluminiumprofilen aufgestellt und an Fußboden und Dachbalken befestigt. Verkleiden können Sie diese Gerüste mit
  • OSB-Holzplatten
  • Rigips oder
  • Fermacell-Platten (für Feuchträume).
Wenn beim Dachausbau ein WC oder ein Duschbad entstehen soll, empfehlen wir, die notwendigen Leitungen für Wasser und Abflüsse ebenfalls durch einen qualifizierten Handwerksbetrieb ausführen zu lassen. Auch die Elektroinstallation gehört in die Hände eines Fachmanns. Nutzen Sie doch einfach unsere bequeme Handwerkersuchfunktion. Nahezu alle Materialien, die Sie für den Dachausbau benötigen, erhalten Sie in einem gut sortieren Baumarkt.


© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt