Rigips bietet vielschichtige Anwendungen im Innenausbau Ihres Eigenheims

Seit den 1950ern erhält der Trockenbau mit Rigips-Platten einen immer größeren Raum im Innenausbau. Die industriemäßig produzierten Gipsplatten lassen sich in einer schnellen und kostengünstigen Technik aufbauen.

(1 Bewertung)  
Online seit: 11.01.2013 | Themenbereich: Sanierung
Rigips bietet vielschichtige Anwendungen im Innenausbau Ihres Eigenheims

Fertighaus aus Rigips

Inzwischen steht Ihnen eine Vielfalt an Systemen und Anwendungsmöglichkeiten zur Verfügung. Unsere Experten von bauwohnwelt.at stellen Ihnen die gängigsten Anwendungsfelder vor:

Eine Rigips Produktlinie sind Fertighäuser. Mithilfe der besonders harten und strapazierfähigen Platten ist es ein Leichtes, innerhalb kurzer Zeit ein komplettes Haus nach Ihren Wünschen zu erstellen. Das Material lässt sich äußerst leicht bearbeiten, wodurch Ihre Sonderwünsche realisiert werden können. Die Oberflächenstruktur des großformatigen Rigipses ist besonders glatt.

Himmlische Ruhe durch Schallschutz mit Rigips-Platten

Bei der Planung Ihres Innenausbaus nimmt der Schallschutz eine besondere Stellung ein. Störende Geräusche von außen oder ein unerträglicher Hall im Inneren der Räume belastet die Anwohner. Für den bestmöglichen Schutz benötigen Sie Produkte, mit denen Sie Schallschutzvorgaben erfüllen. Rigips bietet vielschichtige Antworten für alle Probleme rund um die Vermeidung von Lärmbelästigung.

Sicherheit durch effektiven Bandschutz


Vor allem Familien mit Kindern machen sich über eine mögliche Brandgefahr im Eigenheim Gedanken. Was passiert, wenn eine Kerze umkippt oder der Nachwuchs ein brennendes Streichholz fallen lässt? Feuer breitet sich in Windeseile aus und verursacht große Schäden. Zur Sicherheit Ihrer eigenen Familie bietet Rigips eine Vielzahl an Systemlösungen. Die Platten werden von namhaften Brandschutz-Instituten geprüft. Das ermöglicht Ihnen, außergewöhnliche Ideen zu verwirklichen, ohne auf einen optimalen Schutz zu verzichten.

Kalkulieren Sie die Kosten


Um eine Übersicht über die anfallenden Kosten zu erhalten, ist eine ausführliche Kalkulation sinnvoll:

•    Informieren Sie sich über Maße und Ausführungen der Platten, die für Ihren Zweck geeignet sind.

•    Der Preis je Quadratmeter ist nicht immer eine große Hilfe. Je nach Bauvorhaben und Größe der Rigips-Platten entsteht Verschnitt, den Sie mitbezahlen.

•    Um eine stabile Wand zu errichten, bedarf es einer sorgfältigen Konstruktion. Diese Kosten müssen in die Kalkulation aufgenommen werden.

•    Weiterhin werden Spachtelmasse, Schrauben, Dübel und Dämmmaterial verwendet.

© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt