Worauf Sie beim Kauf von Glasschiebetüren achten sollten

Wer träumt nicht von hellen Wohnräumen Zuhause! Lichtdurchflutete Zimmer erreichen Sie zum einen durch den Einbau von großen Fenstern, zum anderen aber auch durch den Einsatz von edlen Glasschiebetüren.

(3 Bewertungen)  
Online seit: 07.05.2012 | Themenbereich: Sicherheitssysteme
Worauf Sie beim Kauf von Glasschiebetüren achten sollten

Sicherheitsglas schützt vor Verletzungen und Einbrechern

Diese bringen in Ihr Zuhause nicht nur helles Licht, sondern sehen auch noch richtig gut aus und sparen Platz in engen Bereichen. Doch nicht nur Design und Funktionalität sollten bei Glasschiebetüren im Vordergrund stehen, sondern auch die Sicherheit.

Wir von bauwohnwelt.at raten Ihnen, beim Kauf von Schiebetüren unbedingt darauf zu achten, dass die Schiebetüren mit einem Sicherheitsglas ausgestattet sind. Sicherheitsglas ist besonders bruchfest und schützt so zuverlässig vor ernsthaften Verletzungen. Sehr hochwertige Glasschiebetüren halten sogar Einbrecher zurück. Im Wesentlichen unterscheidet man zwei Varianten von Sicherheitsglas:

•    Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG)
•    Verbund-Sicherheitsglas (VSG).

Wann sollte ich auf ESG zurückgreifen, wann auf VSG?

•    Eine ESG-Scheibe ist widerstandsfähig und daher ideal für den Einsatz im Innenbereich. Erst bei übermäßiger Belastung kann die Scheibe in Tausende kleine stumpfe Scherben zerreißen. Da es selbst beim Zerbrechen der Scheibe keine scharfen Kanten gibt, werden so größere Verletzungen vermieden.

•    Verbund-Sicherheitsglas (VSG) verbindet mindestens zwei Sicherheitsglasscheiben durch eine unsichtbare Folie miteinander. Die Folie ist extrem reißfest; selbst bei einem Bruch eines oder mehrerer Gläser bleiben die Glassplitter und -scherben an der Folie kleben. Sie können Haustüren, oder wenn Sie ein besonderes Sicherheitsbedürfnis für Ihre Glasschiebetüren haben, mit VSG ausstatten. Insbesondere durch den Einsatz von mehreren Verbundscheiben kann die Sicherheit soweit erhöht werden, dass selbst Einbrecher keine Chance mehr haben. Bei sogenannten „durchbruchhämmenden“ Sicherheitsgläsern würde ein Einbrecher mindestens 70 Schläge mit einer schweren Axt benötigen, um gerade einmal ein Loch von 40 Zentimeter Kantenlänge in die Tür zu bekommen.

Wir von bauwohnwelt.at wollen Ihnen nochmals kurz die wichtigsten Eigenschaften von Glasschiebetüren zusammenstellen. Glasschiebetüren

•    sorgen für lichtdurchflutete Räume
•    sehen nicht nur chic aus, sondern sind auch sehr platzsparend
•    sollten unbedingt aus Sicherheitsglas (ESG) bestehen
•    „durchbruchhämmendes“ Glas hält sogar Einbrecher zurück.

© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt