Wintergarten: So gelingt die persönliche Wohlfühloase für Winter und Sommer

Der Wintergarten ist heutzutage auch zur kalten Jahreszeit ein Ort der Gemütlichkeit. Wie Sie diesen richtig planen verraten Ihnen unsere Experten.


Online seit: 13.12.2013 | Themenbereich: Versicherung
Wintergarten: So gelingt die persönliche Wohlfühloase für Winter und Sommer

Wintergarten: mitten in der Natur selbst im Winter

Der Wintergarten ist heute viel mehr als nur ein reines Pflanzenhaus: Er ist oft auch ein Ort zum Wohlfühlen an kalten Wintertagen. Nutzen Sie die Tipps unserer Experten von www.bauwohnwelt.at, um Ihren eigenen Wintergarten zu planen.


Die richtige Planung des Wintergartens

  • Der Standort: Um aus der Idee einen schönen Wintergarten zu machen, ist eine gute Vorbereitung sehr wichtig. Überlegen Sie sich zunächst, welcher Standort angemessen ist. Soll es ein Wohnwintergarten mit Zugang vom Haus oder ein Kaltwintergarten sein? Je nachdem, welche Funktion Sie Ihrem Wintergarten beimessen, legen Sie unterschiedliche Standorte fest.
  • Nordorientiert: Ein nordorientierter Wintergarten beispielsweise fängt die ersten und letzten Sonnenstrahlen des Tages ein, ist daher ein kühler, erholsamer Ort, der jedoch im Winter ganztätiger Heizung bedarf.
  • Südorientiert: Im Gegensatz zum nordorientierten verzeichnet der südorientierte Wintergarten das ganze Jahr über den höchsten Wärmegewinn, benötigt dafür jedoch im Sommer gute Belüftung und Beschattung.
  • Die Bauform: Die geläufigste Form ist die einer Schachtel mit schräg geneigtem Deckel. Dies ist auch die günstigste Variante, da Sie für diese nur eine Rahmenkonstruktion benötigen. Denkbar sind aber viele verschieden Formen wie sechs- oder achteckige Bauten.
  • Materialien: Klassische und bewährte Materialien sind Aluminium, Holz oder ein Mix aus beiden sowie Kunststoff.
  • Fundament: Achten Sie bei diesem auf Trägfähigkeit und vor allem auch auf Frostsicherheit.
  • Die Glasfront: Hier werden heutzutage häufig Funktionsgläser genutzt, die einen gut klimatisierten und komfortablen Wohnraum mitten in der Natur bieten. Auch Heizgläser sind eine gute Möglichkeit, da sie dem Wohnraum zudem Wärme zuführen.
  • Heizung und Klimatisierung: Natürlich gibt es auch andere Methoden zur Beheizung des Wintergartens wie eine Fußbodenheizung. Eine Beschattung über Jalousien oder Markisen ist im Sommer sinnvoll.

Gemeinsam mit unseren Experten von www.bauwohnwelt.at gelingt die Planung Ihres Wintergartens.


© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt