Walk-in-Duschen für ein modernes, barrierefreies Bad

Ebenerdige Duschkabinen ermöglichen einen barrierefreien Zugang. Hier erfahren Sie, worauf Sie beim Einbau von Walk-in-Duschen achten sollten:

(1 Bewertung)  
Online seit: 06.08.2014 | Themenbereich: Bad & Wellness
Walk-in-Duschen für ein modernes, barrierefreies Bad

Wo genügend Platz vorhanden ist, sind Walk-in-Duschen eine perfekte Lösung

Walk-in-Duschen stehen in Raumecken oder als große frei stehende Dusche mitten im Raum. Wichtig ist, dass die notwendigen Zu- und Abflüsse vorhanden sind beziehungsweise gelegt werden können. 
Mithilfe der Handwerkersuche auf www.bauwohnwelt.at finden Sie einen Fachbetrieb in Ihrer Region, der die Planung und Gestaltung von Walk-in-Duschen für Sie übernimmt oder Sie beim Einbau unterstützt.
 
Das sind die besonderen Vorteile von Walk-in-Duschen: 

Mit zunehmendem Alter oder auch bei Erkrankungen oder Behinderungen muss das Badezimmer barrierearm oder barrierefrei ausgestattet werden. Ältere Menschen oder Personen mit einer Gehbehinderung wissen den ebenerdigen Zugang in die Walk-in-Duschen zu schätzen. 

Die Vorteile sind:
 
·         leichte Reinigung
·         keine Stolperkanten
·         ebenerdiger und damit barrierefreier Zugang
 
Walk-in-Duschen sind türlos frei begehbar, wenn sie eine Schneckenform haben. 
Trotzdem sind die Badezimmermöbel vor Spritzwasser geschützt. Alternativ gibt es ebenerdige Duschen mit Duschkabinen und Gleittüren, die ebenfalls einen großzügigen Zugang freigeben.

Walk-in-Duschen sind praktisch und schön

Durch die schneckenförmige Duschkabine wirken Walk-in-Duschen wie ein optisches Highlight im Badezimmer. Besonders interessant ist es, sie mit schlanken und skulpturhaften Armaturen auszustatten. Schon bei der Planung des Badezimmers achten Sie auf großzügige räumliche Voraussetzungen. Fachgeschäfte für Armaturen und bodengleiche Duschtassen in Ihrer Nähe finden Sie auf www.bauwohnwelt.at mühelos. Verwenden Sie zum Beispiel verschiedene Fliesenarten, um einen echten Hingucker im Badezimmer zu schaffen. Mosaike, Bilder und interessante Muster geben Walk-in-Duschen ein besonderes Aussehen und machen aus dem Badezimmer eine kleine Wellness-Oase.

Darauf achten Sie besonders, wenn Sie Walk-in-Duschen einbauen

Walk-in-Duschen sind ebenerdig angelegt. Stellen Sie sicher, dass das Wasser abfließen kann. Dazu dienen in der Regel ein Abfluss im Boden und das passende Gefälle zum Abfluss hin. 
Der Wasserablauf lässt sich auch durch Duschrinnen im Bodenbelag sicherstellen. Verwenden Sie ausschließlich hochwertige Dichtungsmaterialien. Nur so verhindern Sie, dass Duschwasser in den Estrichboden sickert und auf lange Sicht Feuchtigkeitsschäden an der Bausubstanz verursacht. 



Bildquelle (c) shutterstock

© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt