Die erste eigene Wohnungseinrichtung muss gut überlegt werden

Die erste eigene Wohnung ist für junge Leute immer eine Herausforderung und ein echtes Abenteuer zugleich. Da kaum Erfahrung beim Möbelkaufen, bei der Beachtung wichtiger Fristen zum Ab- und Anmelden von Strom oder Telefon oder aber bei der Organisation eines Umzuges besteht, gibt es hier einiges zu beachten.

(1 Bewertung)  
Online seit: 22.09.2015 | Themenbereich: Innenausstattung
Die erste eigene Wohnungseinrichtung muss gut überlegt werden

Frühzeitig um Möbel kümmern

Klar ist, dass gerade bei der ersten Wohnung das Budget zur Gestaltung der Einrichtung eher schmal ist. Deshalb gilt es auf die grundlegenden Möbel und Einrichtungsgegenstände zu achten. Zu diesen zählt natürlich die Küche, die als Einbaumodell meist in Möbelhäusern günstig zu erwerben ist.

Für Kasten, Bett und Couch gilt ähnliches, wobei hier neben dem erschwinglichen Preis auch noch dazu kommt, dass man Probe liegen bzw. sitzen kann. Besonders günstig sind Ausstellungsstücke, die in regelmäßigen Abständen von den großen Möbelanbietern, getauscht werden und dadurch günstig in den Abverkauf kommen. Wer sich also neue Möbel nicht leisten kann, findet auf diesem Portal sicherlich ein Schnäppchen.

Ein Nachteil ist hier natürlich, dass die Lieferung in die neue Wohnung selbst organisiert werden muss. Dafür gibt es gerade bei der Finanzierung meist Ratenzahlungsangebote, die auch für schmale Brieftaschen leistbar sind.

 

Der Möbelkauf - ein echtes Abenteuer

Wer sich online umsieht, wird feststellen, dass es zahlreiche Onlineanbieter für Möbel und Einrichtungsgegenstände gibt. Der Vorteil liegt hier natürlich im günstigen Preis und der Tatsache, dass nach Bestellung meist alles direkt bis vor die Wohnungstüre geliefert wird. Allerdings sind die Lieferzeiten oftmals länger und können bis zu 4 oder sogar 6 Wochen dauern. Da heißt es, für manche Möbel Ersatz oder eine Übergangslösung zu finden.

Während man die Küche mit Campingkocher oder Mikrowelle behelfsmäßig ausstatten kann, ist zum Schlafen ein Luftbett sehr praktisch. Nicht teuer in der Anschaffung, lässt es sich praktisch aufstellen und bei Lieferung des tatsächlichen Bettes einfach wieder weg räumen. Als Reserve oder für überraschende Nächtigungsgäste wie die Familie oder Freunde, kann es einfach verstauen und bei Bedarf wieder verwendet werden.

 

Rechtzeitig alles organisieren

Der Umzug in eine neue oder erste eigene Wohnung ist für alle Beteiligten eine Herausforderung - vor allem gilt es, alles richtig zeitlich zu planen. Sobald Mietvertrag unterschrieben und Kaution hinterlegt ist, kann die Organisation des Umzugs über die Bühne gehen. Wichtig ist es, zahlreiche Helfer - Freunde, Familie oder professionelle Umzugshelfer - zu organisieren, damit am Tag der Übersiedlung selbst alles reibungslos funktioniert und genügend Hände zum Anpacken vorhanden sind. Tipps und Ratschläge, wie Sie Ihren Umzug richtig organisieren finden Sie auch hier.

Zu bedenken ist auch, ob es in der neuen Bleibe bereits Strom gibt - wenn nicht, sollten die neuen Mieter rasch den Energieversorger kontaktieren, damit man die Umzugskartons nicht im Finsteren auspacken muss. Auch bei der Post muss ein Nachsendeauftrag hinterlegt werden, ebenso wie man eventuell das Autokennzeichen und einige andere Ausweisdokumente entsprechend ändern lassen muss, sofern man den Wohnort oder den Bezirk wechselt. 

 

Bildquelle (c) shutterstock.com

 

 


© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt