Reinigungsvarianten: wichtige Tipps und Tricks für die Poolreinigung

Sorgen Sie durch regelmäßige Poolreinigung für ungetrübten Badespaß. Entscheiden Sie sich für eine der vielen Reinigungsvarianten für sauberes Wasser.


Online seit: 01.07.2014 | Themenbereich: Reinigung & Pflege
Reinigungsvarianten: wichtige Tipps und Tricks für die Poolreinigung

Poolreinigung: die besten Reinigungsvarianten

Damit Sie sich in Ihrem Pool unbeschwert Bahnen ziehen können, sollten Sie immer für eine hohe Wasserqualität sorgen. Schnell kann sich Schmutz im Wasser anlagern und Algen an den Poolwänden. Poolreinigung ist die Grundlage für angenehmen Badespaß. Die Experten von bauwohnwelt.at geben Ihnen für die Pflege Ihres Pools die besten Tipps, damit Sie noch lange das kühle Nass in Ihrem Garten genießen können.

Bei der Poolreinigung unterscheidet man verschiedene Arten. So wählen Sie zum Beispiel
 
  • die chemische Desinfektion durch Chlor,
  • eine Wasserbehandlung mit Salz oder
  • chemiefreie Wasserbehandlung mit Ozon. 
Zunächst beginnen Sie mit der mechanischen Reinigung des Pools. Mithilfe einer speziellen Bürste lösen Sie dabei Algen und grobe Verunreinigungen vom Boden und von den Wänden.

Reinigung mit Chlor
Die Desinfektion durch Chlor ist die bekannteste Möglichkeit, das Wasser sauber zu halten. Sie entscheiden sich entweder für ein Chlorgranulat oder für Tabletten, die Sie ins Wasser geben. Dabei müssen Sie die Angaben des Herstellers bezüglich der Wassermenge genau beachten. Nach der Chlorreinigung tötet ein Algizid die letzten Sporen im Wasser ab.

Salz zur Poolreinigung
Eine Wasserbehandlung mit Salz hat den Vorteil, dass nicht nur der Pool gesäubert wird, sondern auch Ihre Haut gepflegt. Die Salze haben eine positive Wirkung auf Ihre Haut. Bauen Sie einfach eine Salt-Chlorinator-Anlage in den Pool, die das Wasser per Elektrolysemethode entkeimt.

Nutzen Sie einen Ozongenerator
Für die Säuberung mit Ozon nutzen Sie einen Ozongenerator. Dieser wandelt molekularen Sauerstoff in Ozon um, der ins Wasser abgegeben wird. Die Verschmutzungen im Wasser werden von diesem oxidiert. Dabei entsteht eine Masse, die eine Filteranlage auffängt.

Weitere Möglichkeiten der Säuberung
Die Wasserbehandlung mit Sauerstoff basiert auf dem Einsatz von Sauerstoff abspaltenden Verbindungen. Diese töten die Keime im Wasser nach und nach ab. Resistente Keime werden durch die Zugabe von Chlor beseitigt. Alternativ können Sie auch die chlorfreie Poolpflege mit Biguanid wählen. Bei der Wasserbehandlung bei Algenbefall durch Biotop-Converter nutzen Sie eine kleine Pumpe mit PhosTec-Ultra-Filter.

© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt