Herbstzeit ist Lesezeit - der perfekte Ort für Ihre Leseecke

Wenn das Wetter regnerisch und windig ist und buntes Herbstlaub von den Bäumen fällt, dann genießen Leseratten die Zeit, die sie bei einem guten Buch verbringen können. Wie Sie eine Leseecke einrichten und gestalten können, erfahren Sie hier.

(1 Bewertung)  
Online seit: 24.10.2014 | Themenbereich: Schlafen und Relaxen
Herbstzeit ist Lesezeit - der perfekte Ort für Ihre Leseecke

Eigentlich träumen Sie schon lange von einer eigenen Bibliothek, haben jedoch zu wenig Raum? 

Eine Leseecke findet in nahezu jedem Zuhause ihren Platz. Ob Schlafzimmer, Arbeitszimmer oder Wohnzimmer – wichtig ist, dass Sie sie an einem Ort gestalten, an dem Sie zur Ruhe kommen können. Um sich in einem größeren Raum ein kleines Refugium abzugrenzen, können Sie einen schmalen Paravent oder ein stehendes Regal verwenden. So können Sie sich an Ihrem Rückzugsort allein aufs Lesen konzentrieren.

Besonders geeignet ist ein Platz in Fensternähe. Das Lesen von Büchern ist ein Austausch mit dem Text. Er lässt im Kopf Bilder entstehen. Dieser Prozess wird durch einen weit schweifenden Blick aus dem Fenster gut ergänzt. Allerdings sollten Sie nicht frontal zum Fenster sitzen, denn dann liegt Ihr Buch oder Ihre Zeitung vor Ihnen im Schatten. Richten Sie Ihren Sitzplatz daher seitlich zum Fenster ein.

Leseecke einrichten – Sessel, Couch oder Schaukelstuhl? 
Wollen Sie eine Leseecke einrichten, stellt sich die Frage einer geeigneten Sitzgelegenheit. Bedenken Sie beim Gestalten des möglichen neuen Lieblingsplatzes, dass Sie sich längere Zeit am Stück in der Leseecke aufhalten möchten. Dementsprechend bequem sollte das Stück Ihrer Wahl sein. Dazu passt ein kleines Beistelltischchen, auf dem Sie Platz für Lesebrille, Lieblingskrimi und eine Tasse Tee finden.



Originelle Bücherregale gestalten  
Schon Hermann Hesse fand: "Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Boden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken." Eine Einstellung, die sicher jeder Bücherfreund sofort unterzeichnen würde. Denn auch wenn Sie nur ein Buch zurzeit lesen können, ist es doch schön in der eigens eingerichteten Leseecke von all Ihren Schätzen umgeben zu sein. 

Wenn Sie selbst Ihre Leseecke einrichten, gibt es viele Möglichkeiten, Ihre Bücher ansprechend in die Schmöckerecke zu integrieren: Klassische Regalwände lassen sich durch indirekte Beleuchtung in Szene setzen. Oder aber Sie versuchen, ein eigenes Bücherregal zu gestalten. Zum Beispiel mit alten Weinkisten, die Sie zu einer Bücherwand aufstapeln können. Achten Sie dabei darauf, welche Art von Bücher.


Bildquelle: Shutterstock

© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt