Fitness daheim - Räume und Platz effektiv nutzen

Nach sportlichen Aktivitäten fühlen Menschen sich rundum wohl. Für Menschen mit wenig Zeit, gibt es daheim gute Möglichkeiten ein persönliches Fitness-Programm zu absolvieren.

(1 Bewertung)  
Online seit: 18.02.2015 | Themenbereich: Sport & Fitness
Fitness daheim - Räume und Platz effektiv nutzen

Angenehme Freiräume für die Fitness und Wohlbefinden daheim schaffen

Sport und Spiel bereiten nicht nur Vergnügen, sondern sorgen auch für eine robuste Gesundheit und das perfekteWohlfühlgefühl. Doch in diesen hektischen Tagen haben viele Menschen kaum Zeit für den Besuch im Fitnessstudio. Auch für einen Kurs im Sportverein oder für den abendlichen Lauf mit dem Nachbarn im Wald bleibt nur selten Zeit. Dennoch sollte die körperliche Fitness nie ganz vergessen werden. 

Für ein effektives Fitnessprogramm in den eigenen vier Wänden können alle Räume und jeder freie Platz genutzt werden. Innerhalb weniger Minuten wird der Bereich vor dem Fernseher, neben dem Bett oder auf dem Balkon zum persönlichen Trainingsraum. Auch einfache Übungen ohne Hantelbank können den Körper in Form halten, die Muskeln stärken und die eine oder andere süße Schokoladensünde vergessen lassen. 

Nicht jeder verfügt über einen beheizbaren, gemütlichen Kellerraum, den er mit modernen Trainingsgerätenausstatten kann. Doch auch in jeder kleineren Wohnung, selbst in einem Einzimmerappartement ist Platz für das tägliche Fitnessprogramm. 

Yoga- und Gymnastikmatten können vor dem Flachbildschirm ausgerollt werden. Die Lieblings-DVD im Player sorgt für perfekte Anleitung. Laufbänder, die an der Wand zusammengeklappt werden können und kleine Hometrainer, die neben dem Bett stehen, erinnern immer an das tägliche Programm. So bleiben auch bei Regenwetter alle fit. 


Denn Gymnastikmatte, Hometrainer und viele andere kleinere Sportgeräte sind nicht nur in Wohnungen mit geringer Quadratmeterzahl zu finden. Auch viele Hausbesitzer platzieren ihre Geräte in ständiger Sichtweite. So werden Hometrainer und Hanteln gleichzeitig zum Merkposten für die tägliche Portion Bewegung.

Die Auswahl an Sportgeräten ist groß. Traditionelle und innovative Hersteller von Sportartikeln kennen das Bedürfnis des Hometrainings. Daher ist vom berühmten Deuser-Gummiband über Hanteln von 0,5 bis zu 5 Kilogramm bis zum zusammenklappbaren Rudergerät fast alles erhältlich, was das Herz eines Freizeitsportlersbegehrt. Turnmatten in verschiedenen Ausführungen und in allen möglichen Farben sorgen für gute Laune bei der Frühgymnastik nach dem Aufstehen. 

Die Matten sind in der Dicke von 0,5 bis zu 2 Zentimetern im Angebot. So können auch Menschen mit empfindlichem Rücken viele Übungen auf der Matte ausführen. Im Handumdrehen ist eine Matte ausgerollt, das Laufband von der Wand in den Raum geöffnet und das Rudergerät aufgeklappt. Innerhalb weniger Sekunden kann das Fitnessprogramm starten. 

Auf dem Hometrainer muss nur Platz genommen werden und schon kann die nächste 5-Kilometerrunde auf dem Rad beginnen. Je nach Wetterlage und Temperatur sollte das Fenster während des Trainings geöffnet werden. Frische Luft erhöht beim Üben den Sauerstoffwert im Blut. 

Für alle, die sich zum ersten Mal in ihrem Leben für den Sport daheim entscheiden, gibt es zahlreiche Bücher, DVDs und auch CDs sowie Fitness-Anleitungen im Internet. Dort finden sich detaillierte Anleitungen für alle Übungen. Außerdem ist eine Stimme von der DVD oder aus dem Netz auch motivierend. Schon nach wenigen Tagen regelmäßiger Übungen auf der Gymnastikmatte sind die Muskeln bis in ihre Tiefenstruktur zu spüren. 

Das Leben wird wieder bewusster wahrgenommen. Viele Aktivitäten können daheim in den Alltag integriert werden. Der Gymnastikball ist für alle, die mit Rückenproblemen zu kämpfen haben, ideal als Sitz geeignet. So wird die Wirbelsäule am Heimarbeitsplatz entlastet und hin und wieder wird zwischen zwei Telefonaten ein bisschen geübt. 

Effektiver Sport muss nicht anstrengend sein. Er soll in erster Linie Spaß machen. Daher sollte jeder Raum in der Wohnung auf seine Funktionsfähigkeit geprüft werden. Sessel und Sofa können leicht ein paar Zentimeter verrückt werden und der Schubladenturm im Schlafzimmer kann einer kleinen Hantelbank weichen. Mit ein wenig Phantasie ist rasch die perfekte Trainingsumgebung daheim geschaffen und es gibt nie wieder eine Ausrede: Zeit und Platz für die tägliche Portion Bewegung hat jeder!


Bilquelle:  shutterstock.com

© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt