Die eigenen vier Wände - mit der richtigen Hausfinanzierung klappt's!

Sie wollen eine Immobilie kaufen oder renovieren? Hier finden Sie wichtige Tipps für Ihre Hausfinanzierung in Österreich, egal ob mit oder ohne Eigenkapital!


Online seit: 02.03.2013 | Themenbereich: Kredite & Finanzierungen
Die eigenen vier Wände - mit der richtigen Hausfinanzierung klappt's!

Die Art der Finanzierung muss gut überlegt sein.

Der Traum vom Eigenheim - mit einer auf Sie persönlich zugeschnittenen Hausfinanzierung können Sie sich ihn verwirklichen! Eine solche Hausfinanzierung wird oft auch Bau- oder Immobilienfinanzierung genannt. Sie stellt Ihnen das notwendige Fremdkapital zur Verfügung, um sich ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung anschaffen zu können. Wer über eine gewisse Eigenkapitalbasis verfügt und diese in die Immobilie einbringt, erhält von den Banken und Bausparkassen in der Regel günstigere Kreditzinsen für das Darlehen.

Darlehen für eine Hausfinanzierung an bestimmten Zweck gebunden

Es ist grundsätzlich unerheblich, ob Sie selbst bauen, oder sich eine Immobilie kaufen und ggf. renovieren wollen. Für den Erhalt eines Immobilienkredits zur Hausfinanzierung müssen Sie allerdings mittels Kaufvertrag oder Bauverträgen bzw. mittels Kostenvoranschlägen und Rechnungen nachweisen, dass Sie das Fremdkapital auch tatsächlich für Ihre Immobilie verwenden. Abgesichert werden die Bankkredite normalerweise über eine Grundschuld, einer Form des Grundpfandrechts. Mit dem obligatorischen Eintrag der Grundschuld ins Grundbuch wird dem Kreditgeber das Recht eingeräumt, im Falle von ständigen Zahlungsausfällen des Kreditnehmers das Objekt zwangszuversteigern.

Hausfinanzierung geglückt? Was bei der Rückzahlung des Kredits zu beachten ist

Beim Abschluss des Immobilienkreditvertrags wird auch ein sogenannter Tilgungsplan festgelegt. Die Tilgung Ihrer Hausfinanzierung erfolgt dabei meist in Form eines Annuitätendarlehens. Sie können hier bestimmen, wie viel Sie monatlich vom Kredit abzahlen wollen, üblich sind meist ein bis zwei Prozent Tilgung. Andere Werte sind möglich und sollten auch während der Vertragslaufzeit individuell auf Ihre Bedürfnisse abänderbar sein. Vereinbaren Sie gerade in Zeiten niedriger Zinsen auch möglichst lange Zinsfestschreibungen für Ihre Hausfinanzierung. In Zeiträumen von 10 bis 15 Jahren vermeiden Sie so clever steigende Zinssätze - gegen vergleichsweise geringfügige Aufschläge. Nach zehn Jahren können Sie den Vertrag vorzeitig kündigen und eine neue Anschlussfinanzierung abschließen. Das ist sowohl beim alten wie auch bei einem neuen Kreditgeber möglich. Wir von www.bauwohnwelt.at raten Ihnen in beiden Fällen - ob für Neuverträge oder für Anschlussfinanzierungen - in jedem Fall einen Kreditvergleich über das Internet vorzunehmen.


© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt