Grundstückspreise in Österreich hängen von vielen Faktoren ab

Die Grundstückspreise in Österreich nehmen eine große Bandbreite ein. Um das günstigste Angebot zu erhalten, lohnt sich ein Vergleich der Bundesländer.


Online seit: 22.05.2013 | Themenbereich: Kredite & Finanzierungen
Grundstückspreise in Österreich hängen von vielen Faktoren ab

Durch den Vergleich der Grundstückspreise Geld sparen

Selbst wenn Sie sich beim Bau Ihres Hauses für ein Bundesland entschieden haben, bedeutet dies nicht einen einheitlichen Grundstückspreis. Je nach Gemeinde sind die Kosten für ein Grundstück unterschiedlich hoch. Vor dem Kauf lohnt sich ein Vergleich der Kosten. Abhängig von der Größe des Baugrunds lässt sich auf diese Weise eine Menge Geld sparen. Wir informieren Sie auf www.bauwohnwelt.at über aktuelle Preise.

Grundstückspreise: Übersicht bietet Orientierungshilfe

Die in der Tabelle zusammengefassten Werte gelten als Richtlinie. Bei der Zusammenstellung sind wir von Werten mit Stand März 2013 ausgegangen.

Bundesland Grundstückspreise je m²
Vorarlberg 20 – 870 Euro
Tirol 8 – 800 Euro
Salzburg 20 – 1.200 Euro
Oberösterreich 9 – 2.000 Euro
Niederösterreich 4 – 600 Euro
Wien 220 – 1.200 Euro
Burgenland 0 – 520 Euro
Steiermark 9 – 350 Euro
Kärnten 14 – 3.000 Euro

Die großen Differenzen ergeben sich aus der Lage der Baugründe. Ländliche oder ungünstig gelegene Grundstücke sind meist relativ günstig zu erwerben. Wer sich in der Stadt niederlassen möchte, muss mit höheren Grundstückspreisen rechnen. Das ist in der Nähe zu Arbeitsstellen, Versorgung, Schulen, Kultur sowie dem geringen Platzangebot begründet. Besonders hohe Grundstückspreise werden für Seegrundstücke verlangt. Preise im vierstelligen Bereich sind dort keine Seltenheit.

Vergleichen Sie die Grundstückspreise einzelner Gemeinden

Auch wenn Sie sich bereits für ein bestimmtes Gebiet entschieden haben, lohnt sich dennoch der Vergleich zwischen einzelnen Gemeinden. Weitere Einsparmöglichkeiten bieten Wohnförderungen und Wohnbauförderungen. Die Vergabe wird in den einzelnen Bundesländern Österreichs jedoch sehr unterschiedlich gehandhabt. Insgesamt gibt es neun unterschiedliche Gesetze, deren Durchführungsbestimmungen und Novellierungen sich ständig ändern. Erkundigen Sie sich vor dem Kauf bei den zuständigen Ämtern des Bundeslandes.
Weitere Informationen über Grundstückpreise und Einwohnerzahlen der Bundesländer erhalten Sie auf http://www.statistik.at. Informationen und Tipps rund um Ihr Bauvorhaben finden Sie auf dem Portal www.bauen-und-heimwerken.de/hausbau/planung/die-planung-vom-haus.htm.

© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt