Tipps, damit die Eigenheimfinanzierung nicht zur Stolperfalle wird

Bei der Eigenheim Finanzierung sind eine sorgfältige Planung und ein Vergleich der Konditionen wichtig. Hier erfahren Sie, wie man das macht.


Online seit: 05.11.2013 | Themenbereich: Kredite & Finanzierungen
Tipps, damit die Eigenheimfinanzierung nicht zur Stolperfalle wird

Die Eigenheim Finanzierung – so bleiben Sie flexibel

Eine eigene Immobilie zu besitzen ist ein Traum, der sich mit etwas Umsicht auch realisieren lässt. Allerdings sollte die Eigenheim Finanzierung so gestaltet werden, dass sie auf lange Sicht bezahlbar ist und auch unvorhergesehene finanzielle Engpässe flexibel übersteht. Die Experten auf www.bauwohnwelt.at verraten Ihnen gern, worauf Sie bei Ihrer Eigenheim Finanzierung achten sollten.

Es gibt viele Wege, ein Eigenheim zu finanzieren

Die Nachfrage nach Immobilien steigt immer dann, wenn die Zinsen niedrig sind. Denn so lassen sich Haus oder Eigentumswohnung mit einem relativ geringen Kostenaufwand finanzieren. Dabei stehen dem künftigen Immobilienbesitzer verschiedene Durchführungswege für die Eigenheim Finanzierung zur Verfügung:

Hypothek
Bausparvertrag
Lebensversicherung

Die Hypothekenfinanzierung

Grundsätzlich unterscheiden sich diese Finanzierungswege sowohl von der Laufzeit als auch in der Höhe ihrer monatlichen Belastungen. Eine Hypothek ist in der Regel eine langfristig ausgelegte Eigenheim Finanzierung, deren Kosten sich aus den Zinsen und der monatlichen Tilgungsrate zusammensetzen. Welche Bank Ihnen die günstigsten Konditionen für die Hypothek anbietet, können Sie mithilfe des Kreditrechners auf www.bauwohnwelt.at herausfinden. Achten Sie beim Vertragsabschluss darauf, dass Sie Sonderzahlungsmöglichkeiten haben, um die Laufzeit zu verkürzen und darauf, dass die Tilgungsrate flexibel ist. So haben Sie die Möglichkeit, bei einem finanziellen Engpass die Tilgung herabzusetzen und die monatliche Belastung zu senken.

Der Bausparvertrag

Der Bausparvertrag ist eine gute Lösung, wenn Sie Ihre Immobilie möglichst rasch schuldenfrei haben möchten. Die Laufzeiten liegen hier in der Regel zwischen fünf und fünfzehn Jahren unter denen einer Hypothek. Dafür müssen Sie aber den Bausparbeitrag zusätzlich aufbringen, solange der Vertrag nicht zuteilungsreif ist. Außerdem sind die Zinsen bei der Zwischenfinanzierung eines Bausparvertrages vor seiner Zuteilung häufig höher.

Die Lebensversicherung

Eine weitere Möglichkeit ist die Finanzierung über eine sogenannte Tilgungsaussetzungsversicherung. Dabei zahlen Sie nur die Zinsen für das gewährte Darlehen zur Eigenheim Finanzierung und den monatlichen Beitrag zu einer Lebensversicherung. Wird die Lebensversicherung fällig, dient sie zur Ablösung des Darlehens. Informieren Sie sich auf www.bauwohnwelt.at, welche Eigenheim Finanzierung Ihren Vorstellungen am Nächsten kommt.


© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt