Finden Sie jetzt die passende Finanzierung für den Erwerb von Immobilien

Noch nie war der Traum von der eigenen Immobilie so günstig zu finanzieren wie heute. Wir, die Experten von www.bauwohnwelt.at geben Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie den Einzug ins Eigenheim schaffen. Doch zunächst ist einmal Vorsicht geboten, denn ohne Eigenkapital können die eigenen vier Wände schnell zum Bumerang werden.

(1 Bewertung)  
Online seit: 12.12.2012 | Themenbereich: Immobilien
Finden Sie jetzt die passende Finanzierung für den Erwerb von Immobilien

So sichern Sie sich niedrige Zinsen beim Kauf von Immobilien

Eine Faustregel hilft, den Eigenkapitalbedarf beim Kauf oder beim Bau zu ermitteln: Bei einem Hauspreis von 250.000 Euro sollten Sie etwa 20 %, also 50.000 Euro als Eigenkapital mitbringen. Sollten Sie hingegen nur einen Eigenkapitalanteil von weniger als 20 % aufbringen können, werden Kredite sehr schnell sehr viel teurer. Die Banken verlangen dann oftmals hohe Zinsaufschläge, 0,5 Prozentpunkte für das Gesamtdarlehen sind keine Seltenheit; bei kompletter Fremdfinanzierung der Immobilien ist es teilweise sogar ein kompletter Prozentpunkt Aufschlag. Das mag sich zunächst nicht schlimm anhören. Clever nachgerechnet sieht die Realität aber ganz anders aus. Greifen wir das Beispiel von eben nochmals auf: Nehmen Sie 200.000 Euro bei der Bank auf, bedeuten 0,5 Prozentpunkte Zinsaufschlag bei beispielsweise zehn Jahren Zinsbindung Mehrkosten von ca. 10.000 Euro. Bei einem Prozentpunkt höherer Zinsen sind es sogar ca. 20.000 Euro mehr.

Neben einem gewissen Eigenkapitalbedarf gibt es einige Tipps, wie Sie sich langfristig niedrige Kosten sichern können. Denn gerade jetzt sind die Baugeldzinsen auf einem historischen Tief. Sich diese jetzt festzuschreiben, kann sich daher für die Zukunft richtig lohnen, sollten die Zinsen in den nächsten Jahren wieder steigen. Folgende Regeln sollten Sie daher beim Plan, Immobilien zu erwerben, beherzigen:

•    Schreiben Sie die Zinssätze über möglichst lange Zeiträume fest.
•    Berücksichtigen Sie bei Ihrer Kalkulation die Aufschläge, die die Banken bei langfristiger
Zinsbindung berechnen.
•    Vereinbaren Sie Sondertilgungen, um bei finanziellen Polstern den Kredit teilweise früher ablösen
zu können.
•    Spätestens mit Rentenbeginn sollten Sie Ihren Kredit restlos getilgt haben. Bei einem Tilgungssatz von zwei % pro Jahr benötigen Sie ca. 30 Jahre. Höhere oder niedrigere Raten verkürzen oder verlängern die Rückzahlfrist entsprechend.

Es gilt also: Bevor Sie in Immobilien investieren und ein Eigenheim kaufen, rechnen Sie in Ruhe einmal alle Posten durch. Dann sind Sie vor bösen Überraschungen sicher

© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt