Ein schöner Rasen – Basis für einen attraktiven Garten

Basis für jeden attraktiven Garten ist ein gleichmäßig gestutzter Rasen. Er sollte nicht nur strapazierfähig sein, sondern optisch auch immer grün und frisch aussehen.

(5 Bewertungen)  
Online seit: 10.05.2012 | Themenbereich: Gartenbau
Ein schöner Rasen – Basis für einen attraktiven Garten

Tipps damit auch Sie zu einem perfekten Rasen kommen

Grassamen gibt es je nach Beanspruchung oder Zweck der Rasenfläche.
Möchten Sie einen Englischen Rasen, Spielrasen oder Gebrauchsrasen,
einen Rasen auf dem auch Kinder toben dürfen oder nur einen
Zierrasen. Lassen Sie sich hier am besten in einem Fachgeschäft
oder Baumarkt beraten, nehmen Sie eher die etwas teuere Qualität,
Sie haben damit auch länger Freude an Ihrem Rasen.

Zuerst sollte die vorgesehen Fläche umgegraben und von Steinen und Unkraut
beseitigt werden, hinterher wird die Fläche gewalzt. Zur Anreicherung des
Bodens mit Nährstoffen wird Startdünger wie z. B. Komposterde, verrotteter Mist
oder aber Düngetorf eingearbeitet.

Ende April bis Anfang Mai oder alternativ Ende August bis Anfang September
ist die beste Zeit für die Aussaat. Man rechnet mit ca. 30 bis 40 Gramm
Rasensaat je Quadratmeter. Bei der Aussaat sollte der Boden nicht zu nass
und nicht zu trocken sein. Beginnen Sie an den Rändern der Rasenfläche,
die auch etwas dichter gesät werden sollten. Verteilen Sie den Grassamen
gleichmäßig mit der Hand oder dem Streuwagen. Dann mit einer Harke die Samen
leicht mit Erde vermischen und festdrücken, damit der Wind den Samen
nicht fort wehen kann. Bei trockenem Wetter während der Aussaat sollte die
Rasenfläche bis zum Aufgang des Rasens gut befeuchtet werden.

Düngen Sie Ihren Rasen von April bis September ca. alle 4 Wochen, aber
Vorsicht, nicht zu viel düngen, Sie müssen dann nur unnötig oft mähen!
Durch regelmäßiges Kalken wird Moosbildung verhindert, auch sollte Laub
regelmäßig entfernt werden um das Mooswachstum nicht zu begünstigen.
Vertikutieren Sie jedes Frühjahr Ihren Rasen, dadurch wird er von Rasenfilz,
Moos und zum Teil von zweikeimblättrigen Unkräutern befreit.

Bei der richtigen Pflege und regelmäßigem Mähen werden Sie lange Freude
an einem perfekten Rasen haben.

© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt