Die richtige Düngung für meine Pflanzen

Durch eine gezielte Düngung werden Ihre Pflanzen mit den nötigen Nährstoffen versorgt, sie wachsen schneller, werden kräftiger und widerstandsfähiger. Durch eine regelmäßige Düngung können sich Ihre Pflanzen erst richtig entfalten.

(5 Bewertungen)  
Online seit: 16.07.2012 | Themenbereich: Terrasse & Balkon
Die richtige Düngung für meine Pflanzen

Wie viel und wie oft muss gedüngt werden

Beim Düngen kann man auch Fehler machen, zu starke Düngung schadet den Pflanzen mehr als es nützt und zu wenig Dünger nützt gar nichts. Dünger sollte immer nach der vorgeschriebenen Methode angewandt werden, da er meistens auf eine spezielle Pflanzenart ausgerichtet ist. Wird er bei der falschen Pflanze angewendet, kann man sie dadurch vernichten. Gedüngt werden muss immer auf einem gut angefeuchteten Boden, im Freien zum Beispiel nach einem Regentag.

Im Frühjahr wird bei sehr vielen Pflanzen eine Düngung empfohlen, damit sie die nötige Kraft bekommen um Knospen und Blüten zu bilden. Im Frühjahr und im Herbst sollten Grünflächen und Rasen regelmäßig gedüngt werden. Zimmerpflanzen müssen öfter gedüngt werden, da sie ja überwiegend in derselben Blumenerden bleiben, die dann irgendwann ohne Nährstoffe ist. Optimal ist ein Rhythmus von circa 3 bis 6 Wochen, je nachdem was der Hersteller empfiehlt.

Der richtige Dünger

Achten Sie im Garten auf einen gesunden Boden, denn nur dort wachsen gesunde Pflanzen, auf gesundem Boden kann man mit Küchenabfällen kompostieren, Blühpflanzen benötigen dann keinen zusätzlichen Dünger mehr.

Biologische Düngemittel sind nicht unbedingt umweltfreundlicher, viele künstlich hergestellten Dünger sind an natürlichen Düngestoffen orientiert, so dass sie trotz industrieller Herstellung ökologisch einwandfrei sind.

Es gibt den klassischen Volldünger, auch unter der Bezeichnung NPK Dünger bekannt, er enthält Stickstoff (N), Phosphor (P) Und Kalium (K). Daneben gibt es noch für viele Pflanzen Spezialdünger, der optimal auf den Nährstoff der jeweiligen Pflanze ausgerichtet ist wie zum Beispiel

  • Blühpflanzendünger für alle blühenden Pflanzen

  • Grünpflanzendünger für alle Blattpflanzen

  • Rosendünger, Beeren- und Rasendünger

http://www.hausgarten.net/gartenpflege/duengung.html

Es ist völlig egal, ob Sie Dünger in fester oder flüssiger Form nehmen, sie sind nur in ihrer Handhabung unterschiedlich.

Wenn Ihre Pflanzen Prachtexemplare werden sollen, dann benötigen sie einen guten Blumendünger – sparen Sie nicht an der Qualität.

Gute Beratung und den richtigen Dünger bekomme Sie im Gartencenter in Ihrer Nähe



© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt