Kochen im Freien: Welche Ausstattungsmerkmale sind bei Outdoor-Küchen sinnvoll?

Sommerliche Temperaturen locken Hobbyköche in die freie Natur. Speisen im Kreise der Freunde zuzubereiten macht mit gut ausgerüsteten Outdoor-Küchen Spaß

(1 Bewertung)  
Online seit: 17.07.2014 | Themenbereich: Terrasse & Balkon
Kochen im Freien: Welche Ausstattungsmerkmale sind bei Outdoor-Küchen sinnvoll?

Sobald die ersten Sonnenstrahlen hervorkommen, verlagern sich viele Aktivitäten ins Freie.

Draußen kochen ist für Fans der gehobenen Küche ein Genuss sondergleichen, der eine Alternative zum üblichen Grillen bietet. Mit modernen Outdoor-Küchen lassen sich raffinierte Rezepte zaubern. Unsere Experten von bauwohnwelt.at sagen Ihnen, welche Ausstattung Outdoor-Küchen haben sollten.

Vom sommerlich-leichten Gemüseteller bis hin zu komplizierten Menüs - in Outdoor-Küchen sollten ähnliche Bedingungen herrschen, wie in Ihrer Einbauküche. Damit Sie bei der Verwirklichung von Rezeptideen nicht an Ihre Grenzen stoßen, helfen folgende Geräte:
  • Mehrere Gasplatten: Bei der Zubereitung sind meist mehrere Töpfe im Einsatz. Im Idealfall verfügt eine Küche über 2-3 Platten, auf denen Sie gleichzeitig Kartoffeln und Gemüse kochen, sowie ein saftiges Steak in der Pfanne braten können.
  • Integrierter Gasgrill: Outdoor-Küchen mit einem Gasgrill vereinen zwei Vergnügen in einem: Grillspaß gepaart mit hoher Küche.
  • Backofen: Je nach Einsatzort macht es Sinn, sich ein Modell mit Backofen zuzulegen. Vor allem in der gehobenen Küche ist dieses Küchengerät unerlässlich. Aufläufe überbacken, Fleisch den letzten Schliff geben, Kuchen backen – die Einsatzfelder eines Backofens sind vielfältig.
  • Geschirrspülmaschine: Der Luxus ist nicht unbedingt nötig, doch er erleichtert den Umgang mit dreckigem Geschirr. Anstatt nach dem Essen hektisch hin- und herzulaufen, haben Sie mit einer in die Outdoor-Küche integrierten Geschirrspülmaschine alles vor Ort.
  • Arbeitsfläche: Sie sollte genügend Platz bieten, um Ihre Speisen vor- und zuzubereiten. Dazu gehört neben einer ausreichend großen Arbeitsfläche idealerweise ein Spülbecken. Um fließendes Wasser zu erhalten, schließen Sie den Gartenschlauch mittels einer Steckverbindung an die Outdoor-Küche an.
  • Schränke: Um das professionelle Equipment vor Ort zu haben, sollte großzügiger Schrankraum vorhanden sein. Sind Töpfe, Pfannen und Grillbesteck direkt greifbar, bereitet Kochen in der freien Natur besonders viel Freude.
Neben Modellen mit Grundausstattung finden Sie im Handel Outdoor-Küchen, die keine Wünsche offen lassen. Luxusversionen sind teilweise mit Kühlschrank oder Induktionsherden ausgestattet. Dementsprechend hoch ist die Preisspanne. Während einfache Gartengrills für mehrere Hundert Euro angeboten werden, können sehr gut ausgestattete Outdoor-Küchen den Preis einer Einbauküche erreichen.

© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt