LEDs im Retro-Design effizienter als Dekoblühbirnen

In letzter Zeit sind immer mehr Filament-LEDs in den Regalen zu finden. Das Retrodesign wendet sich besonders an Liebhaber klassischer Glühlampen und Halogenglühlampen. klimaaktiv topprodukte.at hat in einem Test diese stylishen LEDs unter die Lupe genommen.


Online seit: 17.04.2017 | Themenbereich: Strom sparen
KlimaAktiv
LEDs im Retro-Design effizienter als Dekoblühbirnen

Was wurde getestet?

Getestet wurden Lampenmodelle der Marken Philips, Osram, Xavax, SiMPEX, Sygonix, V-TAC und homeware mit den Fassungen E27 und E14. Der deklarierte Lichtstrom (Helligkeit) der Filament-LEDs lag zwischen 250 und 810 Lumen was Glühbirnen mit einer Leistung von ca. 30 Watt bis 60 Watt entspricht. Überprüft wurden die Helligkeit, Lichtfarbe (Farbtemperatur), Farbwiedergabe und Energieeffizienz der Produkte. Preislich sind Filament-LEDs mittlerweile ebenfalls sehr attraktiv, die Spanne der getesteten Produkte reicht von € 5,49 bis 11,99. 


Deko-Glühlampen versus Filament-LEDs 

Im Lampensortiment von Einrichtungs- und Möbelhäusern sowie Baumärkten finden sich derzeit immer häufiger auch wieder klassische Glühbirnen, die oft als Deko-Lampen angepriesen werden. Standard-Glühlampen dürfen seit Ende 2012 nicht mehr auf den Markt gebracht werden. Die derzeit angebotenen Produkte werden daher zumeist als Speziallampen und als nicht für allgemeine Beleuchtungszwecke geeignet deklariert. Sie bieten mit ca. 250 Lumen auch relativ wenig Licht. Allerdings ergeben drei dieser Lampen in Kombination wiederum so viel Licht, wie eine klassische 60 Watt Glühbirne. Neben der Verwendung in Haushalten sind solche Deko-Lampen auch in der Gastronomie immer häufiger anzutreffen. 

Von der Verwendung solcher Glühlampen für Dekorationszwecke ist dringend abzuraten, da die angebotenen Lampenmodelle extrem ineffizient sind und einen entsprechend hohen Energieverbrauch verursachen. Folgendes Beispiel soll dies verdeutlichen: Werden also beispielsweise 5 Deko-Glühlampen im Haushalt verwendet, ergeben sich bei einem täglichen Betrieb von durchschnittlich 3 Stunden Stromkosten von rund 60 € pro Jahr. Für den Betrieb von 5 LED Lampen mit demselben Lichtoutput ergeben sich entsprechend niedrigere Kosten von ca. 2 € pro Jahr.

Bei einem längeren Betrachtungszeitraum fällt der Unterschied noch weitaus größer aus. Werden 5 Stück der Dekolampen über einen Zeitraum von 10 Jahren betrieben, so muss aufgrund der geringen Lebensdauer von 2.000 Stunden zusätzlich mit einer Mehrfachbeschaffung gerechnet werden. In Summe ergeben sich so für diesen Zeitraum Gesamtkosten von ca. € 800. Bei den äquivalenten LEDs ist aufgrund der hohen Lebensdauer von mindestens 15.000h nicht mit einer Mehrfachbeschaffung zu rechnen. Hier ergeben sich über denselben Zeitraum gerechnet Gesamtkosten von ca. € 50.

Filament LEDs mit besonders warmweißen Licht (2.400 Kelvin oder weniger) und einem Lichtstrom von nicht mehr als 250 Lumen (lm) sind für eine stimmungsvolle Dekorations- oder Hintergrundbeleuchtung gut geeignet. Angesichts des glühbirnenähnlichen Designs müssen Retro-Design Nostalgiker hier keine Abstriche machen.

 

Fazit und Empfehlung

Die Filament-LEDs zeichnen sich allgemein durch eine hohe Energieeffizienz aus. Starke Lampen bzw. sehr helle Lampen mit hohem Lichtstrom und klarem Glas sind allerdings nur eingeschränkt für die Allgemeinbeleuchtung geeignet, da das abgegebene Licht stark blenden kann. Hier kann mit entsprechenden Lampenschirmen Abhilfe geschaffen werden. Produkte mit geringem Lichtstrom und niedriger Farbtemperatur geben ein angenehmes Licht ab, das sich auch für Dekorations- oder Hintergrundbeleuchtung eignet und hier definitiv die bessere Wahl ist, als die derzeit erhältlichen Dekorationsglühbirnen. 


Mehr Informationen zu den Testergebnissen unter https://www.klimaaktiv.at/haushalte/wohnen/energiesparen/filament_led.html

 

Bildquelle (c) Panasonic


© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt

KlimaAktiv