Verwandeln Sie Ihr Bad mit luxuriösem Parkett in eine Wohlfühloase

Parkett im Bad: Bei uns finden Sie wertvolle Informationen zum neuen Trend. Verwandeln Sie mit unseren Experten Ihr Bad in einen wahren Wohlfühltempel.


Online seit: 11.09.2013 | Themenbereich: Bad & Wellness
Verwandeln Sie Ihr Bad mit luxuriösem Parkett in eine Wohlfühloase

Parkett im Bad – Das Highlight für Ihre Wohnung

Keine Lust auf langweilige Fliesen in Ihrem Bad? Unsere Experten von www.bauwohnwelt.at zeigen Ihnen, wie Sie aus Ihrem Bad mit edlem Parkettfußboden einen Wohlfühltempel machen.

Nichts für laienhafte Handwerker

Mag die Verlegung von Parkett in anderen Wohnbereichen noch von Laien durchführbar sein, sollte man bei der Renovierung des Bades auf professionelle Handwerker setzen. Schritt für Schritt gelangen Sie so zum Bad mit Charakter:
  • Das richtige Holz: Wählen Sie bei der Parkettwahl harte Holzarten. Während sich das beliebte Buchenparkett nicht eignet, sind Eiche oder Nussbaum für die Nasszelle zu empfehlen. Auch Tropenhölzer, wie beispielsweise Teak und Merbau, finden Verwendung – doch ist hier der nachhaltige Abbau der Hölzer infrage zu stellen.

  • Feuchtigkeit mindern: Die meiste Zeit herrscht im Bad die gleiche Temperatur und Feuchtigkeit wie in anderen Wohnräumen. Lüften Sie regelmäßig nach dem Duschen oder Baden. Bei Bädern ohne Fenster sollte in jedem Fall eine gute Lüftung vorhanden sein, die Sie bei Bedarf einschalten. So kommen erst gar keine Bedenken wegen zu hoher Luftfeuchtigkeit, die den Boden angreifen könnte, auf. Ratsam ist auch, vorübergehende Pfützen durch nasse Füße direkt wegzuwischen, damit der Boden keinen Schaden nimmt.

  • Das Verlegen: Der Handwerker verklebt das ausgewählte Parkett vollflächig mit dem Boden und dichtet die Kanten mit einem elastischen Dichtstoff ab. Im Idealfall geschieht dies auch mit den Fugen zwischen den Parkettstäben für einen optimalen Schutz vor dem Wasser.

  • Oberflächenbehandlung: Die richtige Behandlung der Oberfläche ist bei Holzfußboden im Bad besonders wichtig. Die Oberfläche sollte geölt oder gewachst sein, da so kein Wasser durch kleine Makel unter die Versiegelung gelangt. Alternativ bietet sich auch das Versiegeln mit Lacken an, hierbei ist jedoch auf eine verringerte Rutschsicherheit zu achten.

  • Korrekte Pflege: Neben der Erstbehandlung des Holzes benötigt das Parkett keine übermäßige Pflege. Simples Staubsaugen oder Staubwischen, wenn nötig mit einem ausgewrungenen Tuch, genügt.
Neugierig geworden? Informieren Sie sich näher bei dem Fachportal www.baunetzwissen.de. Auf www.bauwohnwelt.de finden Sie in der Rubrik „Handwerker und Firmen“ Ihren Experten für die Umgestaltung ihres Bades.

© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt