Fußboden Ölwäsche - neuer Glanz für Holzböden

Holzböden zeigen mit der Zeit Gebrauchsspuren und lassen sich nicht mehr reinigen. Wie Sie mit einer Ölwäsche das Holz auffrischen, erfahren Sie hier.


Online seit: 25.03.2014 | Themenbereich: Reinigung & Pflege
Fußboden Ölwäsche - neuer Glanz für Holzböden

Holzböden reinigen - mit schonender Ölwäsche die Fußböden lang anhaltend pflegen


Holz ist im Wohnbereich eines der beliebtesten Materialien. Ob Möbel oder Boden - Holz strahlt Wärme aus und macht den Raum gemütlich. Natürliche Holzböden sind in der Regel sehr pflegeleicht und schaffen ein wohnliches Ambiente. 

Aber selbst bei lediglich geölten und gewachsten Böden bleiben Gebrauchsspuren mit der Zeit nicht aus. Schlieren zeichnen sich ab und der Boden verliert seinen Glanz. Wenn einfaches Wischen mit Wasser und handelsüblichem Reinigungsmittel nicht mehr genügt, um den Boden wieder wie neu strahlen zu lassen, kann eine Ölwäsche die staubfreie Alternative zum aufwendigen Abschleifen sein. 
Bei dieser Methode wird die obere Schicht des Bodens nicht abgetragen, sondern schonend gepflegt und aufgefrischt.

Diese Fußböden lassen sich problemlos mit einer Ölwäsche reinigen:

Holzböden wie Parkett
Linoleumböden
Korkböden


Wer den Holzboden mit einer Ölwäsche reinigen will, kann sich eine Poliermaschine mit entsprechenden Schleifpads und Polierpads im Baumarkt ausleihen. Die Körnung der Pads richtet sich nach Verschmutzungsgrad der Fläche. So tragen Sie die Ölwäsche ganz einfach auf und arbeiten sich durch den Raum. 

Mit der Maschine wird die verschmutzte Öl- und Wachsschicht abgelöst und es bilden sich sichtbare Schlieren, die Sie einfach entfernen können.

Um den Boden nun wieder mit einer glänzenden Schicht zu versehen, bietet sich eine abschließende Behandlung mit Öl an. Viele Holzböden sind mit klarem Lack beschichtet. 
Diese Lasur lässt sich sehr leicht reinigen und hält lange. Wachse und Öle haben jedoch den Vorteil, dass der Holzboden so beschichtet seine Atmungsfähigkeit nicht verliert. 

So ist das Holz nicht absolut abriebfest versiegelt und bedarf zusätzlicher Pflege. Daher ist es ratsam, die behandelte Fläche zum Abschluss zu wachsen. Mit geringem Aufwand erhalten Sie so einen Boden, der sich natürlich auf das Raumklima auswirkt, für lange Zeit gepflegt und frisch aussieht und sich immer wieder ohne Problem nachbehandeln lässt.


Foto by Shutterstock


© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt