Die richtige Matratze für süße Träume

Ein erholsamer Schlaf ist essentiell für das Wohlbefinden und die Gesundheit. Die richtige Matratze ist dabei entscheidend. Latex, Kaltschaum oder Federkern? Weich oder lieber hart? Wer sich eine neue Matratze zulegen will, muss sich vielen Fragen stellen.


Online seit: 07.03.2014 | Themenbereich: Schlafen und Relaxen
Die richtige Matratze für süße Träume
Für guten Schlaf ist auch die Matratze von Bedeutung

Wie sollte also beim Matratzenkauf vorgegangen werden?
Jeder Mensch verbringt circa ein Drittel seines Lebens schlafend und das ist auch gut so. Während der Schlafphasen erholt sich der Körper, wichtige Stoffwechselvorgänge laufen ab und die Erlebnisse des Tages werden verarbeitet. Dies alles funktioniert allerdings nur optimal, wenn der Schlaf auch wirklich erholsam ist. Die richtige Matratze spielt dabei eine wichtige Rolle.
 
Für guten Schlaf ist auch die Matratze von Bedeutung

Welches Material sollte die Matratze haben?
Es gibt nicht das eine Material, welches sich für jeden eignet. Welches Material als angenehm empfunden wird, muss jeder selbst entscheiden. Federkern, Kaltschaum und Latex sind die gängigen Matratzenmaterialien. 

In Federkernmatratzen befinden sich zahlreichen Metallfedern, welche miteinander verbunden sind. Unterschieden wird hier zwischen Bonellfederkernmatratzen, bei welchen sich Luft zwischen den einzelnen Federn befindet und Taschenfederkernmatratzen, bei denen kleine Stoffsäckchen die Federn umhüllen. Der Vorteil von Federkernmatzratzen ist, dass sie Feuchtigkeit und Wärme schnell ableiten und so für eine gute Durchlüftung sorgen. 

Wer nachts viel schwitzt, dem bietet diese Matratzenart einige Vorteile. Der Nachteil von Federkernmatratzen, besonders von Bonellfederkernmatratzen ist, dass sie sich nur wenig der Körperkontur anpassen und beim nächtlichen Rumdrehen nachschwingen. Eine Kaltschaummatratze besteht aus Schaumstoff. Früher galten Schaumstoffmatratzen als besonders unbequem. Heute ist das ganz anders. Durch ihre Punktelastizität passen sie sich dem Körper optimal an. Punktelastizität bedeutet, dass die Matratze nur an den Stellen nachgibt, an denen der Körper einsinkt. An allen anderen Stellen wird der Körper gestützt. 

Kaltschaummatratzen transportieren Feuchtigkeit recht gut, halten Wärme aber besser zurück als Federkernmatratzen. Vor allem für Menschen, die nachts leicht frieren, sind Kaltschaummatratzen deshalb besonders gut geeignet. Beim Kauf einer Kaltschaummatratze sollte auf das so genannte Raumgewicht geachtet werden. Dies gibt die Dichte der Matratze an. Je höher das Raumgewicht, desto hochwertiger die Matratze. Das Raumgewicht sollte pro Kubikmeter mindestens 40 Kilogramm betragen.

Latexmatratzen passen sich dem Körper ebenfalls optimal an. Ihr Nachteil ist, dass sie ein hohes Gewicht haben und deshalb schwer zu wenden sind. Außerdem sind sie in der Regel teurer als die anderen Matratzen-Varianten. 

Wie hart sollte die Matratze sein?
Zwar geben die Hersteller an, ob eine Matratze „hart“, „mittelhart“ oder „weich“ ist, diese Definitionen sind allerdings nicht genormt und deshalb subjektiv und vom Empfinden des Herstellers abhängig. Den optimalen Härtgrad der Matratze muss also jeder für sich selbst wählen. Grundsätzlich gilt, dass schwere Personen eine härtere Matratze wählen sollten. 

Eine zu harte Matratze führt allerdings dazu, dass eine Person sich nachts mehr herumwälzt und schlechter schläft. Für schlankere Menschen eignet sich eine weichere Matratze besser. Diese darf allerdings auch nicht zu weich sein, da die Wirbelsäule sich sonst zu sehr neigt. Rückenschmerzen können die Folge sein. 

Am besten ist es also, vor dem Kauf auf verschiedenen Matratzen Probe zu Liegen und sich bei der Entscheidung vom Gefühl leiten zu lassen. Ein gutes Matratzengeschäft zeichnet sich dadurch aus, dass Kunden fachmännisch beraten werden und die gekaufte Matratze nach einigen Tagen umgetauscht werden kann, sollte sie doch nicht bequem sein. 

Wer schon genau weiß, was er sucht, der kann sich seine Matratze auch online bestellen. Viele Händler bieten Verkauf und Versand über ihre Website an.

Wie hart die Matratze sein soll, muss jeder selbst entscheiden

Wer sich vor dem Matratzenkauf gut informiert und vor allem die verschiedenen Modelle ausreichend testet, sollte die perfekte Matratze für seine Bedürfnisse relativ leicht finden.



Bildquellen: (c) shutterstock


© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt