Mit der richtigen Pflege bleiben Ihre Sitzmöbel lange schön

Damit Sitzmöbel lange gut aussehen, sollten Sie die Pflegeanleitung des Herstellers beachten. Dabei sind das Material und die Farbe der Couch ausschlaggebend.


Online seit: 13.03.2013 | Themenbereich: Schlafen und Relaxen
Mit der richtigen Pflege bleiben Ihre Sitzmöbel lange schön

Die richtige Pflege macht den Unterschied.

Bequeme Sitzmöbel sorgen für Gemütlichkeit. Mit einer Vielfalt an Materialien, Mustern und Formen gelten sie ideale Gestaltungsobjekte. Doch auch die sorgfältigste Pflege schützt nicht vor Verschmutzungen der Polster. Vor allem, wenn die Imprägnierung fehlt, setzen sich Staub und Gerüche im Gewebe fest. Unsere Experten von www.bauwohnwelt.at zeigen Ihnen regelmäßige Pflegemaßnahmen für Ihre Couch auf.

Helle Sitzmöbel sind sehr pflegeintensiv

Der Reinigungsaufwand verschiedener Stoffe ist nicht immer gleich hoch. Wer sich für helle Sitzmöbel entscheidet, sollte sich über einen erhöhten Pflegeaufwand bewusst sein. Ein verkleckertes Eis, Schokoladenfinger oder verkleckerte Tomatensoße - besonders in Haushalten mit kleinen Kindern passieren kleine Unachtsamkeiten. Auch Rotweinflecken oder abfärbende Kleidung können auf hellen Garnituren unschöne Flecken hinterlassen. Diese Überlegungen sollten Sie vor dem Kauf beachten.

Regelmäßige Pflege erhält den Charakter Ihrer Sitzmöbel

Grundsätzlich sollte man der Couch eine wöchentliche Grundreinigung gönnen. Durch Absaugen der Polster mit einer Polsterdüse entfernen Sie Haarpartikel, Staub und Gewebeablagerungen der Kleidung. Gehen Sie bei der Reinigung möglichst schonend vor, um lange an Ihren Sitzmöbeln Freude zu haben. Zu großer Druck erzeugt Abrieb der Oberfläche. Dadurch wird der Stoff auf die Dauer porös oder es bilden sich Wellen. Regelmäßiges Abwischen mit einem leicht feuchten Tuch pflegt zusätzlich. Benutzen Sie hierfür klares Wasser oder PH-neutralen Polsterreiniger.
Stimmen Sie die Reinigung auf die Art Ihrer Polster ab
Nicht jede Polsterart benötigt die gleiche Behandlung. Im Handel erhalten Sie Sitzmöbel in unterschiedlichen Qualitäten. Unterschiede in Farbgebung und Material Ihrer Couch wirken sich auf die Instandhaltung aus. Dabei unterscheidet man zwischen
  • Flachgewebe
  • Velours
  • Mikrofaser
Flachgewebe ohne Flor wird aus synthetischen Garnen oder Naturfasern hergestellt. Velours dagegen gilt als Flockstoff, der nicht gewebt, sondern auf einen Trägerstoff aufgebracht wird. Die rein synthetische Mikrofaser zeichnet sich durch extrem geringes Gewicht aus. Durch eine sorgfältige Behandlung Ihrer Sitzmöbel behalten diese Stoffe ihre spezielle Eigenschaften. Achten Sie auf die Pflegeanweisungen des Herstellers.


© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt