Der richtige Briefkasten

Der Briefkasten gehört zum Eingangsbereich eines jeden Hauses. Dabei soll er nicht nur den Empfang der Post garantieren, sondern ebenso zum Erscheinungsbild des Hauses passen wie die Tür oder das Türschild.

(1 Bewertung)  
Online seit: 07.10.2012 | Themenbereich: Heimwerkertipps
Der richtige Briefkasten

Was man beim Briefkasten beachten sollte

Briefkästen gibt es modern oder klassisch, in allen Größen, Materialien und Farben.
Egal für welchen man sich entscheidet, wichtig ist, dass er witterungsfest und
zweckmäßig ist. Von Vorteil ist auch, wenn der Briefkasten ein Namenschild hat.

Er sollte direkt am Eingang Ihres Hauses oder aber in der Nähe angebracht werden.
Schön sieht es auch aus, wenn der Briefkasten optisch zur Haustür, Klingel und dem Türschild passt, so unterstreicht er das harmonische Erscheinungsbild Ihres Hauses.

Viele Hausbesitzer haben in den letzten Jahren immer mehr Wert auf ausgefallene
Briefkästen gelegt. Designerbriefkästen, farbig Briefkästen, oder auch freistehende Briefkästen wie in den USA werden immer beliebter.

Grundsätzlich unterliegen auch private Briefkästen der europäischen Norm DIN EN 13724
zur korrekten Briefzustellung. Sie helfen dem Zusteller, dass die Post unbeschädigt und
ungeknickt in Ihrem Briefkasten landet, und das sollte ja schließlich auch im eigenen
Interesse sein.

Viele Menschen bekommen Morgens ihre Zeitung geliefert, ein Briefkasten mit
 integrierter Zeitungsrolle erleichtert das Herausnehmen von größeren Sendungen
wie zum Beispiel auch von Katalogen oder kleinen Päckchen.

Bei der Briefkastengröße muss überlegt werden wie viele Briefe, Postwurfsendungen
oder Päckchen man bekommt und wie groß der Eingangsbereich ist, wo der Kasten
angebracht werden soll.

Um sich vor ungewünschten Postwurfsendungen zu schützen, können Sie einen
Aufkleber am Briefkasten anbringen, der den Briefträger bittet, auf Postwurfsendungen
zu verzichten.

Finden Sie Ihren Handwerker bei uns!

© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt