Ein Pavillon für kalte Tage

Wenn es jetzt wieder kühler wird und dann noch die ersten Herbststürme im Anmarsch sind, gehen die meisten von uns nicht mehr in ihren Garten. Schließlich haben wir ihn winterfest gemacht und alle Arbeiten sind erledigt. Mit einem Winter Pavillon kann man aber selbst noch bei Schnee und Eis seinen Garten genießen.

(1 Bewertung)  
Online seit: 27.10.2012 | Themenbereich: Heimwerkertipps
Ein Pavillon für kalte Tage

Die kalten Tage auch im Garten genießen

Inzwischen gibt es bei den  Herstellern von Pavillons viele tolle Angebote für
jeden Geschmack und jeden Geldbeutel. Im Winter wärmt ein Kamin oder
ein kleiner Ofen den Pavillon, eine gemütliche Inneneinrichtung zaubert eine
tolle Atmosphäre. Da kann man die oft wunderschöne Winterlandschaft im eigenen
Garten gemütlich bei einer Tasse Tee genießen.

Natürlich sind winterfeste Pavillons mit wärmeisolierenden Fenstern, Elektroausstattung
und Heizung nicht ganz billig, dafür kann man sie aber das ganze Jahr nutzen.

Pavillon ist das französische Wort für Häuschen, viele haben in ihren Gärten schon
Pavillons in den unterschiedlichsten Formen. Auch wenn der Gartenpavillon nicht
winterfest ist, kann man ihn zum Beispiel mit sparsamen Infrarot-Heizpilzen auch
bei  kälteren Temperaturen nutzen. Gerade zu Weihnachten, in Verbindung mit einem
schön geschmückten Bäumchen und bunten Lichterketten, kann man draußen für
Kinder und Freunde eine wunderschöne weihnachtliche Stimmung zaubern. Auch zu
Silvester lässt es sich im Garten toll feiern, ist es nicht nasskalt kann man auch noch herrlich grillen, den kühlen Sekt genießen und das neue Jahr begrüßen.

Hat man das nötige Kleingeld und ein entsprechend großes Grundstück, kann man
sich einen Pavillon nach seinen eigenen Wünsch fertigen lassen. Einen vollverglasten
Pavillon kann man zum Entspannen, zum Feiern oder auch als Arbeitszimmer im
Grünen nutzen.

Ein Handwerker in Ihrer Region kann Ihnen weiterhelfen.

© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt