Hausbau, aber welcher? Sichern Sie sich jetzt hier Informationen zu diesem Thema

Wir helfen Ihnen sich selbst zu helfen. Mit einfachen Fragen und unseren Antworten kommen Sie zu einer Lösung.

(1 Bewertung)  
Online seit: 08.02.2013 | Themenbereich: Heimwerkertipps
Hausbau, aber welcher? Sichern Sie sich jetzt hier Informationen zu diesem Thema

Verschiedene Arten von Hausbau

Ein Hausbau will geplant sein. Sie müssen sich unter anderem folgende Fragen stellen:

•    Wie viel Platz brauchen Sie?
•    Wie viel Geld steht Ihnen für den Hausbau zur Verfügung?
•    Wo kann und soll der Hausbau stattfinden?
•    Was für ein Haus möchten Sie?

Die Variationen beim Thema Hausbau sind sehr vielfältig. Man unterscheidet zunächst zwischen Einfamilien- und Mehrfamilienhäusern. Für viele kommt aus finanziellen und persönlichen Gründen nur ein Einfamilienhaus infrage, weshalb wir uns auch darauf konzentrieren möchten. Weiterhin gibt es:

•    Frei stehende Häuser, die ein komplettes Grundstück beanspruchen, wobei Abstand zu den Nachbargebäuden verlangt wird. Allein aufgrund der tendenziell größere benötigten Fläche ist das Grundstück und somit der Hausbau teurer. Dafür sind Sie unabhängiger und können allein über den Hausbau bestimmen. Hier können Sie sich frei entfalten und den Hausbau wählen, den sie wollen.
•    Bei Doppelhäusern teilen sich zwei Wohnhäuser eine Wand und ein Grundstück. Das spart Geld beim Hausbau. Andererseits brauchen Sie einen Partner für die andere Hälfte.
•    Der Hausbau eines Reihenhauses ist ein Gemeinschaftsprojekt. Das Grundstück wird maximal effizient genutzt und das spart noch mehr Geld. Andererseits ist hier noch mehr Abhängigkeit von anderen gegeben. Es gibt kaum noch die Chance auf freie Entfaltung.

Klassisch oder Fertighaus?

Insbesondere bei frei stehenden Einfamilienhäusern ist die Auswahl riesig. Man unterscheidet zwischen Massivhäusern, welche traditionell an Ort und Stelle gebaut werden und Fertighäusern. Letztere werden industriell vorgefertigt und auf dem Grundstück zusammengebaut. Das macht den Hausbau häufig schneller und preiswerter, schränkt die Auswahl aber auch stark ein. Bei einem Fertighaus wendet man sich normalerweise direkt an einen Hersteller seiner Wahl. Beim Hausbau eines Massivhauses kann man zum Beispiel einen Bauträger oder einen Architekten als Geschäftspartner wählen. Ein Architekt ermöglicht sicher die maximale Individualität, ist aber nicht selten auch etwas teurer.

© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt