Neue Steckdosen in Haus oder Wohnung fachgerecht einbauen

Neue Steckdosen anzuschließen, ist mit entsprechenden Vorkenntnissen auch in Eigenregie möglich. Beachten Sie die Tipps auf www.bauwohnwelt.at.


Online seit: 12.02.2014 | Themenbereich: Heimwerkertipps
Neue Steckdosen in Haus oder Wohnung fachgerecht einbauen

Neue Steckdosen: Hier gibt es Tipps für den sicheren Einbau

Wer sich mit Strom nicht auskennt, beauftragt mit dem Einbau neuer Steckdosen ausschließlich einen qualifizierten Elektriker. Über die Handwerkersuche auf www.bauwohnwelt.at finden Sie einen Fachbetrieb in Ihrer Nähe. Wenn Sie selbst den Einbau vornehmen, achten Sie darauf, die häusliche Stromversorgung auszuschalten. Ob die Leitungen, an die Sie neue Steckdosen anschließen möchten, stromfrei sind, kontrollieren Sie mit einem Stromprüfer oder einem entsprechenden Messgerät.

Legen Sie sich das passende Werkzeug bereit
Bevor Sie damit beginnen, neue Steckdosen einzubauen, benötigen Sie das passende Arbeitsmaterial. Es besteht in der Regel aus:

  • Steckdose und Rahmen
  • Stromprüfer oder Messgerät
  • Schraubenzieher, um die Dose zu befestigen
  • Abisolierer, um die Kabelenden für den Anschluss freizulegen

Den Abisolierer benötigen Sie in der Regel nur dann, wenn Sie komplett neue Steckdosen in eine vorbereitete Maueröffnung einbauen möchten. Beim Wechseln einer Steckdose sind die Kabelenden ja bereits von der Kunststoffummantelung getrennt.

Neue Steckdosen für verschiedene Wandkonstruktionen
Bei Mauerwerk verwenden Sie Steckdosen für den Unterputzeinbau. Hier verschwindet die eigentliche Steckdose in der Wand. Von außen setzen Sie nur noch den Rahmen auf. Bei Leichtbauwänden aus Gipskarton- oder Holzplatten verwenden Sie spezielle Hohlraumsteckdosen. In Kellerräumen oder im Außenbereich genügen sogenannte Aufputzsteckdosen, da hier auch die Kabel meist direkt auf der Wand liegen und nicht in Mauerschlitzen verborgen sind. Mehr Tipps zu den unterschiedlichen haushaltsüblichen Steckdosen verraten Ihnen unsere Experten auf www.bauwohnwelt.at.

Das richtige Kabel an die passende Klemme
Ein Strom führendes Kabel verfügt über drei unterschiedlich farbige Adern in Blau, Schwarz und Grün-gelb. Neue Steckdosen funktionieren nur dann einwandfrei, wenn das richtige Kabel mit der passenden Klemme verbunden wird. Die grün-gelbe Ader ist der Nullleiter und gehört in die mittlere Klemme. Die blaue Ader schließen Sie links, die schwarze rechts an. Achten Sie darauf, dass die Kupferenden der Kabel sicher in den passenden Klemmen sitzen, und ziehen Sie die Schrauben fest. Setzen Sie jetzt die Dose ein, ziehen Sie die Befestigungsschraube an und setzen Sie den Rahmen auf.


© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt