Sicherheitskasten: Was ist bei der Nutzung zu beachten?

Im Sicherheitskasten laufen die Stromleitungen der Wohnung zusammen. Er verhindert eine Überlastung. Hier finden Sie Hinweise zum Aufbau des Kastens.


Online seit: 14.01.2014 | Themenbereich: Heimwerkertipps
Sicherheitskasten: Was ist bei der Nutzung zu beachten?

Sicherheitskasten: wichtige Tipps und Hinweise

Sicherheitskästen sind in jedem Haus vorzufinden. Sie sorgen für die Verteilung des Stroms im Gebäude. In der Fachsprache werden sie auch Verteiler genannt. Die Experten von bauwohnwelt.at geben Ihnen wichtige Tipps und Hinweise zum Thema Sicherheitskasten und Hilfe beim Einbau. In einem Sicherheitskasten können Sie unter anderem:

  • Meldeleuchten,
  • eine Schmelzsicherung oder auch
  • den Stromzähler finden.

Der Sicherheitskasten wird meist bei Arbeiten an den elektrischen Anschlüssen im Haus oder in der Wohnung gebraucht. Dann nämlich schalten Sie die Sicherung des jeweiligen Stromkreises ab, um bei der Arbeit einen Stromschlag zu vermeiden. In Deutschland sind Sicherheitskästen genormt. Sie entsprechen dem Standard DIN 43 880. Ältere Sicherheitskästen sind mit drehbaren Sicherungen versehen, die in einem solchen Fall herausgeschraubt werden müssen. Bei neueren Sicherheitskästen wird der Strom durch das einfache Umlegen eines Kippschalters abgeschaltet. Bei einer Überlastung des Stromkreises schaltet sich die jeweilige Sicherung außerdem selbst ab. Dies ist ein sinnvoller Schutz, damit der Kreis nicht durchbrennt. In dem Sicherheitskasten finden sich auch die Sicherungen für den Starkstrom der Wohnung. Diese Anschlüsse werden für große elektrische Geräte wie den Herd benötigt. Außerdem können Sie hier am Stromzähler Ihren Energieverbrauch ablesen. Wenn Sie den Sicherheitskasten selbst einbauen wollen, benötigen Sie dafür handwerkliches Geschick. Zwingend notwendig ist auch, den Sicherheitskasten nach der Installation von einem Elektro-Fachmann abnehmen zu lassen. Nur dann darf der Sicherheitskasten genutzt werden. Der Experte prüft jede Leitung, die zum Kasten führt, genau und klemmt sie zu diesem Zweck ab. Wichtig ist die sichere Isolierung des Kastens und der einzelnen Leitungen. Sollte diese nicht gegeben sein, kann es zu schlimmen Unfällen kommen. Eine genaue Beschriftung der einzelnen Sicherungen ist sinnvoll, da Sie dadurch den Überblick behalten und bei Arbeiten am Stromkreis die abzuschaltende Sicherung direkt finden können.


© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt