Natürlicher Rohstoff Öl: Wir erklären Ihnen die Heizöl Preisentwicklung

Sie heizen mit Öl? Wir zeigen Ihnen, worauf Sie bei der Heizöl Preisentwicklung achten sollten und wann Sie Heizöl wahrscheinlich günstig einkaufen können.


Online seit: 16.04.2013 | Themenbereich: Heizung & Wasser
Natürlicher Rohstoff Öl: Wir erklären Ihnen die Heizöl Preisentwicklung

Öl ist ein natürlicher Rohstoff, der nicht unendlich zur Verfügung steht.

Politische, wirtschaftliche und soziale Einflüsse sorgen dafür, dass die Heizöl Preisentwicklungen in den letzten Jahren immer wieder deutlichen Schwankungen unterlegen waren. Wenn Sie eine Ölheizung betreiben, stehen Sie immer wieder vor der gleichen Frage: Wann kaufe ich am Besten mein Heizöl? Wir empfehlen hier, auch anhand der ablesbaren Heizöl Preisentwicklung, den Heizölvorrat in den Sommermonaten aufzustocken. Im Winter, also innerhalb der Heizperiode, bewegen sich die Preise in der Regel nach oben.
Einstiegs- und Höchstpreise für Heizöl in den letzten beiden Jahren
Im Jahr 2011 lag der günstigste Kaufpreis für Heizöl bei unter 85 Euro für 100 Liter. Die Höchstmarke der Heizöl Preisentwicklung 2011 lag etwas über 100 Euro pro 100 Liter im Monat November. 2012 haben die Preise extrem angezogen. Für 100 Liter Heizöl haben Sie im Sommer etwa 95 Euro bezahlt. Bei knapp unter 100 Euro lag der Preis für 100 Liter in den Monaten Januar und Dezember. Den höchsten Preis mussten Sie 2012 im Oktober mit fast 105 Euro pro 100 Liter bezahlen. Die Tendenz der Heizöl Preisentwicklung im Jahr 2013 stellt sich nach unseren Beobachtungen derzeit etwas günstiger dar. Lag der Preis Ende Februar noch bei annähernd 100 Euro, steht er jetzt, im Monat März 2013, mit durchschnittlich 95 Euro pro 100 Liter Heizöl deutlich günstiger. Trotzdem gehen die Experten davon aus, dass langfristig gesehen die Heizöl Preisentwicklung wieder deutlich nach oben gehen wird.
Alternativen zur Ölheizung
Heizöl verursacht mehr Emissionen als andere Energiespender. Es ist deshalb nicht auszuschließen, dass in Zukunft auch Sondersteuern die Heizöl Preisentwicklung beeinflussen. Wir empfehlen deshalb, rechtzeitig über Alternativen nachzudenken. Zur Auswahl stehen hier unter anderem:
  • Erdgas
  • Holz
  • Fernwärme
  • Solarheizungen oder
  • Infrarotheizungen
Wenn Sie mehr über alternative Heizungsmöglichkeiten erfahren möchten – auf bauwohnwelt.at finden Sie alle Informationen dazu.


© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt