Richtig heizen – Tipps und Ratschläge zum Thema Heizung und Wärme

Richtig heizen bedeutet auch, gesund zu heizen. Unsere Experten von www.bauwohnwelt.at erläutern Ihnen, worauf Sie beim Heizen der Wohnung, des Hauses oder des Büros achten müssen.

(2 Bewertungen)  
Online seit: 28.03.2012 | Themenbereich: Heizung & Wasser
Richtig heizen – Tipps und Ratschläge zum Thema Heizung und Wärme

Dem Schimmel den Kampf ansagen und richtig heizen

Zu Beginn des Winters sollten Sie die Heizung entlüften. Dazu müssen alle Heizkörper vollständig aufgedreht werden. Sobald sie heiß sind, wird das Ventil am Thermostat vorsichtig mit einem Entlüftungsschlüssel aus dem Baumarkt aufgedreht. Sobald heißes Wasser und keine Luft mehr austritt, drehen Sie das Ventil wieder zu. Das Wasser kann mit einem Lappen aufgefangen werden.


Vor allem in den kalten Wintermonaten, wenn beinahe durchgehend geheizt wird, besteht die Gefahr von Schimmelpilzbefall. Schimmelpilze können negative Auswirkungen auf Ihre Gesundheit haben und zu Schäden an der Bausubstanz der Wohnung oder des Hauses führen. Die Gefahr von Schimmelpilzbefall besteht vor allem in den Räumen, in denen die Luftfeuchtigkeit besonders hoch ist, also in der Küche, der Waschküche, dem Bad, aber auch im Schlafzimmer. Da der menschliche Körper im Schlaf schwitzt, sammelt sich hier Feuchtigkeit, die sich an der Decke und den Wänden niederschlägt. Über die Atemluft wird ebenfalls viel Wasser transportiert.
In den kalten Monaten ist es zudem wichtig, richtig zu lüften.
 
•    Um möglichst wenig Energie zu verschwenden, sollten während des Lüftens die Heizung
     ausgestellt und die Fenster für wenige Minuten weit geöffnet werden.
•    Versuchen Sie mehrmals am Tag zu lüften, vor allem nach dem Baden oder Duschen und dem
     Kochen sowie morgens nach dem Aufstehen und abends vor dem zu Bett gehen.

Die Raumtemperatur und insbesondere die Temperatur der Innenwände sollte etwa 17 °C betragen. So wird der ungewünschte Effekt, dass sich das Wasser aus der Raumluft an den Wänden niederschlägt, minimiert. Handtücher und Spültücher sollten nicht auf der Heizung getrocknet werden. Achten Sie zudem darauf, dass keine Gegenstände oder Möbelstücke die Heizkörper versperren. Nur so kann die warme Luft frei im Raum zirkulieren und den Raum gleichmäßig heizen.
Weitere umfangreiche Informationen zu Gesetzen und Richtlinien, aber auch zu Technik und Heizungsmontage finden sie auf www.baunetzwissen.de unter dem Stichwort Heizung

© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt