Was Sie über einen Bioethanol Kamin wissen sollten

Nichts verbreitet so viel Gemütlichkeit wie ein flackerndes Feuer. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Bioethanol Kaminen in jedem Raum Kaminstimmung haben können.

(1 Bewertung)  
Online seit: 29.04.2013 | Themenbereich: Heizung & Wasser
Was Sie über einen Bioethanol Kamin wissen sollten

Bioethanol – die perfekte Alternative zum offenen Kamin

Nicht in jeder Wohnung ist es möglich, eine offene Feuerstelle zu betreiben. Die Experten auf bauwohnwelt.at zeigen Ihnen, wie Sie trotzdem die Illusion eines offenen Feuers erzeugen können.

Was ist eigentlich Bioethanol?

Bevor Sie sich zur Anschaffung eines mit Bioethanol befüllbaren Kamins entscheiden, möchten wir Ihnen einige wichtige Informationen zu diesem Brennstoff geben. Hergestellt wird Bioethanol aus natürlichen Rohstoffen wie Getreide, Zuckerrohr oder Kartoffeln. Das Material wird zu Alkohol vergoren, der allerdings nicht für den Verzehr geeignet ist. Hochwertiges Bioethanol besteht zu ungefähr 95 % aus Alkohol auf pflanzlicher Basis. Wir raten Ihnen, falls Sie flüssiges Bioethanol für Ihren Kamin verwenden, die Flaschen immer fest zu verschließen und möglichst kühl aufzubewahren. Schon bei einer Temperatur knapp über 20 Grad kann ein explosives Gemisch aus Alkohol und Luft entstehen, das leicht entzündlich ist. Sicherer ist die Verwendung von
  • Brenngel oder
  • Brennpaste auf Bioethanolbasis.
Hier wird dem Bioethanol ein Zusatzstoff beigemischt, der aus Isopropylalkohol und einem Verdickungsmittel besteht. Allerdings sind diese festen Brennstoffe für Ihren Bioethanol Kamin nicht vollkommen geruchsneutral. Wir empfehlen also auf jeden Fall, immer auf die Sicherheitshinweise der Hersteller zu achten und diese auch einzuhalten. Räume, in denen Sie einen Bioethanol Kamin betreiben, müssen gut belüftet werden. Zwar erzeugen Bioethanol Kamine keinen Rauch, aber sie produzieren Kohlenstoffdioxid und erhöhen die Luftfeuchtigkeit.

Ein Bioethanol Kamin ist vielseitig verwendbar

Auf bauwohnwelt.at finden Sie alles Wissenswerte über den Betrieb von Bioethanol Kaminen. Es gibt unterschiedliche Arten, wie ein solcher Kamin funktioniert. Je nach Art des Brennstoffs gibt es auswechselbare Brenngefäße oder fest installierte Brennkammern, in denen Bioethanol verbrannt wird. Da keine Anschlüsse oder Abzüge erforderlich sind, können Sie den Bioethanol Kamin an jeder beliebigen Stelle im Raum aufstellen. Die Heizwirkung ist eher gering, aber die züngelnden Flammen sorgen für ein ganz besonderes Ambiente. Was Sie sonst noch über Bioethanol als Brennstoff und die unterschiedlichen Kaminarten wissen sollten, verraten Ihnen unsere Experten auf bauwohnwelt.at.

© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt