Dachstuhl: wichtige Tipps und Hinweise für den Bau

Wer seinen Dachstuhl selber baut, kann dadurch Kosten einsparen. Mit etwas handwerklichem Geschick und einigen Tipps ist dies gut zu erledigen.


Online seit: 01.01.2014 | Themenbereich: Innenausbau
Dachstuhl: wichtige Tipps und Hinweise für den Bau

Dachstuhl: was beim Bau zu beachten ist

Wer handwerkliches Geschick besitzt, kann beim Bau eines Hauses Geld einsparen. Ist der Rohbau von einer Firma errichtet, können Sie den Dachstuhl auch selbst aufbauen. Die Experten von bauwohnwelt.at geben Ihnen nützliche Tipps und Hinweise für die Planung und Gestaltung Ihres Dachstuhls.

Achten Sie beim Bau Ihres Dachstuhls auf

  • die passenden Sparren als Grundkonstruktion,
  • eine geeignete Isolierung durch Dämmmaterial und
  • ein bündiges Anlegen der Dachziegeln.

Informieren Sie sich im Vorfeld über das Angebot und bestellen Sie dann die geeigneten Sparren. Diese werden nun auf die passende Länge zugeschnitten. Als Mittelachse wird die Firstpfette auf dem Rohbau platziert. Setzen Sie nun Fußpfette im Ringbetonbalken fest. Die Sparren befestigen Sie mit langen Nägeln an der Firstpfette. Auch an den Fußpfetten werden die Sparren festgenagelt. Beachten Sie dabei einen Überhang an beiden Seiten. Für die Dachfenster werden Flächen ausgespart und „Wechsel“ in die Balkenschuhe eingesetzt. Verwenden Sie bei der Befestigung in jedem Fall Nägel, da Schrauben durch Bewegungen des Dachstuhls herausgedreht werden könnten. Zwei Rispenbänder werden über den gesamten Dachstuhl gespannt und fixieren diesen zusätzlich. Sie werden mit Nägeln an jedem Sparren befestigt, um die nötige Stabilität zu gewährleisten. Danach wird die Traufschalung auf das Gerüst genagelt. Dabei sollten Sie darauf achten, dass diese bündig anliegt und keine Zwischenräume bleiben. Über diese wird nun eine dämmende Folie ausgerollt und festgetackert. Und darüber werden anschließend die Dachlatten befestigt.

Der Dachstuhl ist somit als Grundgerüst installiert. Nun geht es daran, das Dach zu decken. Mit einem speziellen Aufzug lassen sich die schweren Dachziegeln am schnellsten in die Höhe transportieren. Bilden Sie mit Ihren Helfern eine Kette, sodass das Material schnell weitergereicht und platziert werden kann. Hierbei ist erneut auf Bündigkeit zu achten.


© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt