Ein Kaltdach sorgt für optimalen Abtransport der Feuchtigkeit im Innenraum

Bei Häusern mit einem Flachdach bietet ein Kaltdach viele Vorteile. Die Dachkonstruktion sorgt für ein angenehmes Raumklima durch Luftzirkulation.


Online seit: 28.05.2013 | Themenbereich: Neubau
Ein Kaltdach sorgt für optimalen Abtransport der Feuchtigkeit im Innenraum

Kaltdach bei einer Flachdachkonstruktion

Die zwei- oder mehrschalige Konstruktion eines Kaltdachs gilt bei Flachdächern als traditionelle Bauweise. Vor allem in der Funktion unterscheidet sie sich vom Warmdach. Lesen Sie auf bauwohnwelt.at, welche Vorteile diese Dachform bietet.

Abtransport von Feuchtigkeit

In einem Haus bildet sich Kondenswasser. Allein durch Ausdünstungen der Einwohner oder Kochdämpfe wird die Luft feucht. Das entstehende Wasser kann zu gesundheitsgefährdender Schimmelbildung führen. Besonders Häuser mit einem Flachdach sind davon betroffen.
Eine Lösung für dieses Problem ist die Anschaffung eines Kaltdachs. Diese Dachkonstruktionen führt Feuchtigkeit durch eine Belüftung ab, die unter der Dachhaut angebracht wird. Die Belüftung wird durch ein System möglich, das auf Basis eines Luftaustauschs mit dem Außenbereich arbeitet. Die feuchte Luft wird unter der Dachhaut lokalisiert. Sie zirkuliert in dem Raum zwischen Dachlattenebene und Wärmedämmschicht und trocknet dort.

Aufwendig in der Herstellung

Grundlage des Kaltdachs ist eine Konstruktion aus Holzbalken. Alternativ können Sie eine Decke aus Stahlbeton verwenden. Über eine Holzverschalung wird danach ein diffusionsoffene Folie aus Kunststoff aufgebracht. Konter- und Lagerlattung bilden die nächste Schicht. Als Material für die Wärmedämmung können Sie sich z. B. für Steinwolle oder Klemmfilz entscheiden. Auch andere Materialien können zur Verwendung kommen. Wichtig ist deren isolierende Wirkung. Abschließend werden Dampfsperre und Innenverkleidung angebracht. Dafür stehen u. a. Gipskarton-Platten zur Wahl.

Vor- und Nachteile des Kaltdachs

Die interessante Konstruktion eines Kaltdachs sorgt durch die Belüftung des Wohnraums für ein angenehmes Raumklima. Die isolierenden Eigenschaften sind hervorragend. So wird an Sommertagen durch die Luftzirkulation im Dach ein Aufheizen des Gebäudes vermieden. Ebenfalls verringert ein Kaltdach Spannungsschäden der Dachkonstruktion.
Dagegen ist die Herstellung eines Kaltdachs relativ aufwendig. Informieren Sie sich bei einem Dachdecker Ihrer Region und lassen Sie sich ein Angebot für ein Kaltdach erstellen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.baunetzwissen.de/index.html.


© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt