loadingBitte warten...
FIRMENLOGIN
WAS SUCHEN SIE ?

Branche, Stichwort oder Firmenname
WO SUCHEN SIE ?

Stadt, PLZ, Bundesland oder Bezirk
Österreichs umfangreichste Handwerkersuche!

Wohnfläche richtig berechnen mit den Tipps von www.bauwohnwelt.at

Eigentlich sollte im Miet- oder Kaufvertrag die richtige Wohnfläche der Wohnung oder des Hauses eingetragen sein.
Wohnfläche richtig berechnen mit den Tipps von www.bauwohnwelt.at

Wohnraum richtig Vermessen

Doch leider berechnen Vermieter und Verkäufer in vielen Fällen mehr Wohnfläche als eigentlich zur Verfügung steht. Nachmessen kann sich für Käufer und Mieter also lohnen, denn wer zahlt schon gerne für Quadratmeter, die er nicht nutzen kann?
Wir von www.bauwohnwelt.at geben Ihnen einige Tipps mit auf den Weg, wie Sie den falsch berechneten Quadratmetern auf die Spur kommen.

•    Welche Räume und Flächen dürfen nicht in die Wohnfläche einberechnet
     werden? Keller- und Waschräume, andere Abstellräume außerhalb der
     Wohnung sowie die Garage dürfen nicht als Wohnfläche im Mietvertrag
     angegeben werden. Die Wohnräume, die Küche, das Bad, das WC
     sowie der Flur hingegen schon. Das Treppenhaus sowie Türnischen dürfen
     ebenfalls nicht in die Berechnung einbezogen werden.
•    Sonderfälle: Unbeheizte Wintergärten zählen nicht als Wohnraum,
     beheizte dürfen hingegen mit 50% ihrer Fläche zum Wohnraum hinzugezählt werden.
     Balkone und Terrassen können mit 25% ihrer Fläche, in besonderen Fällen,
     etwa aufgrund einer besonders guten Lage, auch mit bis zu 50%
     hinzugerechnet werden. Grundfläche, die sich unter Dachschrägen oder
     Treppen befindet, darf unter einem Meter Deckenhöhe überhaupt nicht,
     bis hin zu zwei Metern mit 50% zur Wohnfläche addiert werden.
•    Bei komplizierteren und verwinkelten Grundrissen oder Wohnungen mit
     vielen Dachschrägen ist es oft ratsam, einen Architekten zur
     Nachvermessung hinzuzuziehen, wenn man den Eindruck hat,
     dass die Fläche falsch angegeben wurde.
•    In Fällen, in denen die angegebene Wohnfläche mehr als 10% kleiner
      ist als im Miet- oder Kaufvertrag angegeben, können Sie die Miete
      oder den Kaufpreis reduzieren.
•    Für Mieter und Käufer ergibt die Berechnung der Wohnfläche nach
     den Vorgaben der Wohnflächenverordnung die meisten Vorteile.
     Beim Vergleichen von Angeboten sollten Sie deshalb auch darauf achten,
     ob die Wohnfläche nach diesen Regeln oder nach der DIN 277 berechnet wurde,
     denn die beiden Messverfahren können unterschiedliche Ergebnisse liefern.

Weiterführende Informationen zum Thema Wohnfläche finden Sie unter www.baunetzwissen.de.
Benötigen Sie einen Handwerker?

© bauwohnwelt.at
verantw. Redakteur Nico Bernhagen

KOMMENTARE
Geben Sie Ihren Namen und Ihre Email-Adresse ein um einen Kommentar abzuschicken.
Name
Email-Adresse - wird nicht veröffentlicht!
Sicherheitseingabe
Securimage
Kommentar
Alex
11.05.2014 18:22
Hilfe!Bitte!!!

Kann mir jemand sagen, ob in Oberösterreich eine 45º Dachmansarde beim Vermieten als volle Wohnfläche berechnet wird?

Hab einen Mietvertrag in dem mein kleines Holzhäuschen mit 90qm Aussenmaße auf 2 Ebenen steht.
Im Vertrag steht 90qm Wohnfläche! !!!
Die 90 qm sind aber, wenn man nachmißt die Aussenmasse der Hütte.
D.h.9x5m Aussen.....×2= 90qm
Ist das Legitim??
Kann man da etwas dagegen unternehmen?
Ilse
30.10.2013 17:50
Hallo Liebe Bauwohnnwelt-Nutzer,
werweiß über wohnflächeberechnung in tirol bescheid?
Wird ein Bügelraum im Keller als Wohnfläche gerechnet?Oder wenn man eine Infrarot-Wärmekabine im Keller stehen hat ist daß auch Wohnfläche?
Auf eine positive antwort würde ich mich freuen.
Bauwohnwelt
30.04.2013 10:30
Hallo liebe Bauwohnwelt-Nutzer!
Anbei ein paar Infos zur Nutzflächenberechnung:
Was zählt zur Wohnnutzfläche im Falle eines Wohnungserwerbes

Der Begriff der Wohnnutzfläche ist in den einzelnen Bestimmungen zum Teil unterschiedlich definiert, vor allem welche Räume nun zur Wohnungsfläche zählen und welche nicht. Hauptproblem bilden meist die Dachböden und die Keller. Für das Gerichtsgebührengesetz (GGG) zählt der Nutzflächenbegriff des Wohnbauförderungsgesetzes 1984 (WFG 1984). Gemäß § 2 Zi. 7 WFG 1984 versteht man unter der „Nutzfläche die gesamte Bodenfläche einer Wohnung abzüglich der Wandstärken und der im Verlauf der Wände befindlichen Durchbrechungen (Ausnehmungen); Keller und Dachbodenräume, soweit sie ihrer Ausstattung nach nicht für Wohn- oder Geschäftszwecke geeignet sind, Treppen, offene Balkone, Terrassen, sowie für landwirtschaftliche oder gewerbliche Zwecke spezifisch ausgestattete Räume innerhalb einer Wohnung sind bei der Berechnung der Nutzfläche nicht zu berücksichtigen“. Es sind also Keller- und Dachbodenräume nicht von vornherein ausgenommen sondern je nach ihrer Ausstattung. Weil es dafür keine genauen gesetzlichen Kriterien sondern nur die Rechtsprechung des Verwaltungsgerichtshofes gibt und diese entsprechend eng ist, kann es zu unliebsamen Überraschungen führen.

Folgende Ausstattungsmerkmale lassen auf Wohnraum in einem Keller schließen, wobei oft das Gesamtbild eines Raumes entscheidend ist:

Die Bezeichnung im Plan als Hobbyraum und tatsächliche Verwendung als solcher.
Gleiches gilt für ein vom Hausherr eingerichteten „Kellerstüberl“ oder eines Bügelzimmers im Keller.
Fenster sind nicht als Schachtfenster ausgelegt, sondern haben die entsprechende Größe und befinden sich nicht unter Erde.
Eingebaute Duschen.
Installierte Heizkörper
Unterputzlegung von Leitungen inklusive Anschluss für Antennen
WC in der Waschküche
Nicht relevant ist die Höhe der Räume. Auch Räume unter 1,50 Meter zählen bei den Gerichtsgebühren zur Wohnungsfläche.
Windfang und Wintergärten sind ebenfalls Wohnnutzfläche.
Franz
29.04.2013 15:40
Ich denke, dass die deutsche Rechtssprechung in relevanten Dingen wie der Zuordnung der Wohnnutzfläche einer Garage oder eines aussenliegenden Abstellraumes doch nicht grundlegend von der österreichischen Rechtssprecheung differnzieren dürfte!
In Österreich zählt eine Garage eindeutig zur Wohnnutzfläche, in Deutschland nicht? wie ist das auf Dauer haltbar??
Stefan
29.03.2013 00:01
ich denke das sind Deutsche regeln.
Meines Wissens gilt in Österreich die gesamte Grundfläche als gegeben egal wie hoch die Dachschräge ist.
König Adolf
20.02.2013 18:13
Ich lese leider nie ob nun das Mauerwerk dazugehört ! denke das ist verbaute Fläche aber nicht Wohnfläche oder wird das doch bei Wohnfläche mitgerechnet. Denek nur daran da ich hier in St.Pölten alte zk. 60 cm dicke Aussenwände habe.
Felix
09.07.2012 14:21
Interessanter Artikel. Wusste gar nicht ds bei der Wohnfläche, so detailierte Regeln existieren und das in diesem Bereich häufig getrickst wird.
maria s
08.05.2012 10:41
Vielen Dank für den Tipp. Wenn das allerdings nicht als Straftat angesehen wird, dann werden gierige Vermieter das immer wieder versuchen. Ärgerlich!
Olli M
07.05.2012 11:52
@maria, soweit ich weiß kann man dann eine Mietminderung verlangen
maria s
07.05.2012 11:46
na dann werde ich mal messen. kaum zu glauben, dass es hier noch unterschiedliche auffassungen geben soll. gibt es denn keine strafen für falschangaben?
BEWERTUNG
Bewertung
3 von 5 Sternen
(2 Bewertungen insgesamt)
Artikel teilen


mehr zum Thema

Unabhängigkeit im Alter - Treppenlifte

Unabhängigkeit im Alter - Treppenlifte

Mobil und unabhängig im eigenen Zuhause zu sein ist ein wesentlicher...

Fliesen einfach selbst verlegen - So wird,s gemacht !

Fliesen einfach selbst verlegen - So wird,s gemacht !

Selbst ist der Mann oder die Frau. Dieser Grundsatz ist generell richtig,...

Digitaler Lifestyle im eigenen Haus

Digitaler Lifestyle im eigenen Haus

Laptop, PC, X-Box, Webcam, Handy & Co. – digitale Geräte sind aus unserem...

Empfehlungen

Stippl Johann GesmbH

Stippl Johann GesmbH

1220 Wien, Kagraner Pl 8

Weitere Firmen in Tischlerei

Climo-Term OG

Climo-Term OG

1210 Wien, Brünner Str 26-32

Weitere Firmen in Fenster

Nowak & Steiner Tischlerei GesmbH

Nowak & Steiner Tischlerei GesmbH

1070 Wien, Hermanng 32

Weitere Firmen in Tischlerei

Profi Bau

1200 Wien, Klosterneuburger Str 111

Weitere Firmen in Baumeister

Silberteam GmbH

1120 Wien, Egger-Lienz-G 2-6

Weitere Firmen in Maler, Anstreicher und Lackierer

Alle Rubriken
NEWSLETTER ABONNIEREN
Klicken Sie hier, um unseren AGBs zuzustimmen.
Tragen sie einfach Ihre Email-Adresse ein und verpassen Sie ab sofort keine aktuellen Themen ums Bauen und Wohnen.