Die Organisation eines Umzugs bedarf einer sorgfältigen Vorbereitung

Der neue Mietvertrag ist unterschrieben, die Vorfreude auf die zukünftige Wohnung groß. Um den Umzug ohne Probleme zu überstehen, sollten Sie gut vorbereitet sein. Wir verraten Ihnen, was Sie beachten sollten:

(2 Bewertungen)  
Online seit: 28.01.2013 | Themenbereich: Umzugsunternehmen
Die Organisation eines Umzugs bedarf einer sorgfältigen Vorbereitung

Alles hat seinen Platz

Einen ganzen Hausstand zu transportieren, erfordert eine hervorragende Organisation der Abläufe. Schon weit, bevor der große Tag des Umzugs ansteht, können Sie mit den ersten Vorbereitungen beginnen. Sichten Sie jedes Zimmer. Was möchten Sie wegwerfen, was soll in die neue Behausung mitgenommen werden? Nichts ist ärgerlicher, als sich mit kaputten und unbrauchbaren Dingen zu belasten. Für eine gute Übersicht beim Packen eignen sich Umzugskartons, die es in Baumärkten oder im Internet zu kaufen gibt. Oder fragen Sie bei Bekannten nach. Sortieren Sie thematisch und beschriften Sie die Kartons mit Inhalt und Raum.

•    Expertentipp: Geschirr und Gläser in altes Zeitungspapier wickeln, damit sie den Transport überstehen.

Vorbereitung der Möbel

Die meisten Möbel können direkt aus der Wohnung in den Umzugswagen gepackt werden. Einzelne Teile, wie ein Doppelbett oder eine Schrankwand passen jedoch nicht durch die Wohnungstür. Schrauben Sie diese Teile einige Tage vor dem Umzug auseinander.

•    Expertentipp: Möbel mit vielen Einzelteilen sollten Sie vorher fotografieren. Das ermöglicht einen schnellen Aufbau.

Aktivieren Sie Helfer

Spannen Sie Ihre Freunde als Umzugshelfer ein. Sie benötigen Spezialisten für den Wasser- und Elektroanschluss sowie Träger. Auch sollte jemand die Säuberungsarbeiten vornehmen und Kisten ausräumen. Besitzt einer Ihrer Freude einen Umzugswagen oder PKW mit Anhänger? Das ist sehr hilfreich, denn auf diese Weise sparen Sie Kosten.

Der Umzug kann beginnen

Die Vorbereitung ist abgeschlossen. Sie haben alle Umzugskartons gepackt, Möbel auseinandergeschraubt, wertvolle und zerbrechliche Teile mit Handtüchern und Decken umwickelt, Teppiche eingerollt. Stehen alle Helfer bereit, kann der Umzug beginnen. Wenn Sie zu zweit umziehen, ist es sinnvoll, dass jeweils einer in der alten und in der neuen Wohnung bleibt. So können die Träger angewiesen werden und alles landet dort, wo es hingehört.

•    Expertentipp: Achtung Starkstrom! Lassen Sie den Anschluss Ihres Herdes von einem Fachmann vornehmen!

© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt