Wie läuft eine Hausrenovierung ab?

Wie wird die Renovierung eines Hauses durchgeführt? Wie lange dauert die Renovierung eines Hauses? Was sind die Preise einer Badrenovierung oder gar einer Hausrenovierung auf Kredit. Solche und ähnliche Themen werden in diesem Artikel behandelt.


Online seit: 28.10.2021 | Themenbereich: Innenausbau
Wie läuft eine Hausrenovierung ab?

Eine Hausrenovierung ist eine Tätigkeit, mit der sich fast jeder neue oder alte Hausbesitzer befassen muss, denn eine Immobilie, vor allem wenn sie schon jahrelang bewohnt wurde, verliert nach einiger Zeit einfach ihren ursprünglichen Glanz. Altmodische Badezimmerfliesen, schreckliche Einbauschränke, bröckelnde Küchenmöbel – in unserem Artikel verraten wir, was man dagegen tun kan und worauf es bei der Überprüfung der technischen Parameter der Wohnung zu achten gilt, denn bei einer Wohnungsrenovierung geht es nicht nur um die Wahl eines neuen Belags und einer neuen Wandfarbe.

Wohnungsrenovierung: Was soll renoviert werden?

Eine Wohnungsrenovierung ist eine komplexe Aufgabe und erfordert in vielen Fällen langwierige Arbeiten, abhängig von der Größe der Wohnung, ihrem Zustand und den Bedürfnissen der Bewohner und der Familie. Bei der Wohnungsrenovierung müssen wir zwischen zwei grundlegenden Fällen unterscheiden: Es spielt eine Rolle, ob wir eine Wohnung renovieren, in der wir seit Jahren leben, oder ob es sich um eine neu gekaufte, gebrauchte Immobilie handelt, denn wir müssen anders vorgehen.

 Der Fall einer bewohnten Immobilie

Wenn wir eine Wohnung renovieren, in der wir leben, müssen wir uns leider mit dem Schmutz und dem Lärm auseinandersetzen, der bei der Renovierung entsteht, oder sogar mit einem vorübergehenden Wassermangel, wenn wir zum Beispiel das Badezimmer renovieren. Die Renovierung der bestehenden Wohnung sollte schrittweise erfolgen. So muss man sich für die Dauer der Renovierung keine neue Bleibe suchen. Auch wenn sich die Wohnungsrenovierung verzögert, sollten wir uns von Raum zu Raum vorarbeiten, so dass der Großteil der Räume nutzbar bleibt. Achten Sie besonders auf den Austausch von Belägen, denn wenn  zum Beispiel  neue Fliesen verlegt werden, dürfen diese einige Tage lang nicht betreten werden. Der Raum ist also über die Dauer der Renovierung hinaus noch einige Tage nicht nutzbar.

Man sollte also bei der Renovierung einer bewohnten Immobilie unbedingt berücksichtigen, dass große Einschränkungen die Folge sein können. Stellen Sie sich diese Fragen: Welche Veränderungen brauchen wir unbedingt und was passt zu uns? Sollen wir eine komplette Renovierung in Angriff nehmen, weil sie notwendig ist, oder brauchen wir nur ästhetische Lösungen? Ist es unbedingt notwendig, neue Küchenmöbel anzuschaffen oder mit den alten Möbeln ein Schnäppchen zu machen?

Kauf einer gebrauchten Wohnung

Der Kauf einer gebrauchten Wohnung ist immer eine schwierige Angelegenheit, da man nicht alle Schönheitsfehler und alle technischen Parameter auf Anhieb durchschauen kann. Informieren Sie sich beim Kauf einer Wohnung so gründlich wie möglich über die Immobilie, die Sie besichtigen, und zögern Sie sich nicht, nach Dingen zu fragen, die eine Menge Extrakosten verursachen können. Typische Probleme sind undichte Stellen im Badezimmer und andere Wasserstellen, Durchnässungsprobleme (in einer Eigentumswohnung ist es nicht ungewöhnlich, dass sich die Nachbarn gegenseitig durchnässen). Auch wenn der Geruch nicht wahrnehmbar ist, sollten Sie prüfen, ob der Vorbesitzer in der Wohnung geraucht hat: Durch das Rauchen in der Wohnung bilden sich gelblich-braune Ablagerungen an Wänden, Heizkörpern und Kunststoffoberflächen, der Rauch dringt in die alten Tapeten ein.

 

Erkundigen Sie sich nach den technischen Parametern der Wohnung. Auch hier gibt es große Unterschiede, die zu unterschiedlichen Kosten führen. Wie sind etwa die Türen und Fenster beschaffen und wann wurden sie zuletzt ausgetauscht? Aus welchem Material wurde die Wohnung gebaut (Ziegel, Platten usw.) und wie ist sie isoliert? Ist die Wohnung klimatisiert, gibt es eine eingebaute Klimaanlage? Welcher Anbieter von Fernseh- und Internetdiensten ist in diesem Gebiet verfügbar? Wie sind die Leitungen beschaffen und wie gut sind  die Sicherungen – vor allem in alten Häusern gibt es oft noch alte Aluminiumleitungen und schwache Sicherungen, die die Netzlast von modernen Haushaltsgeräten nur schwer tragen können.

Die Auswahl der richtigen Fachleute

Bei der Renovierung eines Hauses ist die Wahl der Fachleute mindestens genauso wichtig wie die Farbe der Verkleidung, denn ein guter Fachmann ist Gold wert. Wir alle haben schon von "Horrorgeschichten" bei der Hausrenovierung gehört, bei denen nichts so gelaufen ist, wie der Eigentümer es geplant hatte, und sogar ein neuer Handwerker hinzugezogen werden musste, um seine vorherige ruinierte Arbeit zu reparieren. Hören Sie sich also unbedingt in unserem Bekanntenkreis um. Vielleicht gibt es ja jemanden der in letzter Zeit Erfahrungen mit Hausrenovierungen gemacht hat. Dann können Sie sich anschauen, welche Arbeiten der empfohlene Fachmann im Haus ihres Bekannten durchgeführt hat.

 

Die meisten Fachleute haben ein Facebook-Profil oder eine Website, auf der sie sich vorstellen - aber geben Sie niemandem aufgrund einer Online-Präsenz einen Auftrag. In der Regel kommt ein Klempner, Pflasterer oder Schreiner vor Ort vorbei, um einen möglichen Auftrag zu prüfen. (Die wenigsten  verlangen dafür einen Gebühr) Anschließend unterbreitet er Ihnen einen Kostenvoranschlag, den Sie entweder annehmen können oder nicht. Es ist wichtig, dass der Fachmann ein offenes Ohr hat, denn wenn es keine Übereinstimmung gibt, kann der Eigentümer seine Wünsche nicht richtig weitergeben, und es kann sogar sein, dass der Meister seine eigene Lösung anwendet, obwohl der Eigentümer etwas anderes verlangt hat.

 

Wie lange dauert eine Hausrenovierung?

 

Die Renovierung einer Wohnung - vor allem, wenn eine Komplettrenovierung geplant ist - ist eine langwierige Aufgabe. Eine komplette Renovierung, die Arbeiten in Bad und Küche sowie Maler-, Verputz- und Fliesenarbeiten umfasst, dauert im besten Fall 2-3 Monate. Sie können die Arbeitsabläufe bei der Hausrenovierung gut strukturieren und erleichtern, indem Sie die Tätigkeiten der Fachleute koordinieren - am besten, indem Sie selbst vereinbaren, wann der Klempner, Elektriker oder Fliesenleger erscheinen soll. Wir können auch einen gemeinsamen Kalender in der Wohnung anfertigen, in dem sich die Fachleute gegenseitig signalisieren können, wann sie kommen werden.

 

Kosten der Wohnungsrenovierung

 

Wenn konkrete Pläne und einen guten Überblick über die Kosten haben, ist es gut, den Taschenrechner zu zücken und nachzurechnen, ob Sie genug Geld haben, um die Arbeiten durchzuführen. Wenn ja, können Sie sofort loslegen. Wenn die Renovierung der Wohnung jedoch aktuell nicht leitbar ist, bleiben zwei Möglichkeiten: Die erste ist, dass Sie nur sporadisch an der Wohnungsrenovierung arbeiten und immer nur so viel machen, wie es das Budget zulässt. Oder aber Sie bitten um Hilfe und nehmen einen Bankkredit auf. Heutzutage kann man mit Hilfe eines Kreditrechners ganz einfach die Rate berechnen, ohne dass man einen Berater in einer Bank kontaktieren oder ein unangenehmes Telefongespräch führen muss.

 


© bauwohnwelt.at
Redaktion Bauwohnwelt